Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Wo bzw. bei wem wird die Sicherungskarte aufbewahrt ?

cera02

Registriertes Mitglied
Hallo zusammen,

ich wollte euch mal fragen, wer an euren Schulen die Sicherungskarte für die Schlüssel verwahrt bzw. wo diese hinterlegt ist?
Leider fühlt sich bei mir weder die SL noch der Schulträger dafür zuständig und ich möchte erhlich gesagt diese Verantwortung nicht übernehmen.
Ich bin an einem Schulzentrum mit mehreren Berufskollegs und mit dieser Sicherungskarte könnte sich jeder einen GHS bestellen, womit man überall reinkommt und ich meine wirklich überall. (Der GHS passt sogar in die Bürotüren der SL :oops:). Wie schon gesagt, möchte ich diese Verantwortung nicht übernehmen, zumal ich überhaupt keine passende Aufbewahrungsmöglichkeit hier habe ( eine Sicherungskarte für einen GHS eines so großen Schulkomplexes, gehört, nach meinem Verständnis, mindestens in einen Tresor).

Wie ist denn bei euch die Sache mit den Sicherungskarten geregelt ?

Ich freue mich über eure Antworten.
 

matti

Schulhausmeister
Sicherungskarte ist im Tresor. Dann musst du dir einen besorgen, bestellen oder kaufen, wie auch immer das bei euch geregelt ist. Achte auf die versicherungsrechtlichen Freigaben. Das der GHS in die SL Tür passt ist doch irgendwie logisch, oder?
 

DideHa

Registriertes Mitglied
Moin,

ich muss die Karte auch aus dem Rathaus holen wenn ich mal einen Schlüssel nachmachen lassen muss.
 

Adlermeister

Schulhausmeister
Bei uns liegt die Karte im Tresor beim Grundstücks- und Gebäudemanagement,
die müssen wir auch jedes mal dort abholen, unterschreiben, wieder hin bringen,
unterschreiben und fertig. Umständlich aber notwendig.
 

wolfi

Hamburg Eine Stadt Ein Verein NUR DER HSV
Moinmoin,
bei uns liegt die Karte beim Schlüsseldienst. Es wurden da alle berechtigten namentlich hinterlegt.
Ist bei uns auch so, bei einer kleinen Gemeinde auch überschaubar. Der Vorteil liegt hier natürlich darin das Bewohner von gemeindlichen Wohnungen/Unterkünften mit einen Auftrag losgeschickt werden können um Schlüssel nachmachen zu lassen ohne diesen die Schlüsselkarte mit zu geben.
 

Viezbruder

Registriertes Mitglied
Im Rathaus im Fachbereich. Unser (Stamm)Schlosser bekommt die wenn ich bei dem Schlüssel bzw. Zylinder nachbestelle. Ich fülle dafür einen Extra Auftragsschein aus.
 

Atschy

Registriertes Mitglied
Die Karte und ersatz Generalschlüssel von der Schule sind im Schulamt hinterlegt.
 

remuc

Dienstleister - Obsession
Wir haben ca. 6000 Sicherungskarten im Tresor liegen. Das hat den Vorteil für den Kunden (Pribvat, Gewerbe, Hausverwaltung, Verwaltung, Behörde (hier auch Schulen), dass die per Mail bestellen können und - je nach Vereinbarung evtl. mit Nachweis- hier selbst abholen oder zugeschickt bekommen können.
Ihr würdet Euch aber wundern, wieviel Schlüssel wir auch ohne Schlüssel nachmachen können UND dürfen, die zu einer Schließanlage gehören. Schließanlage und Sicherungskarte sind nur ein Schutz, wenn der Schlüssel einen Patentschutz hat oder einen technischen Kopierschutz.
 

Holger

Registriertes Mitglied
Hallo zusammen,

ich wollte euch mal fragen, wer an euren Schulen die Sicherungskarte für die Schlüssel verwahrt bzw. wo diese hinterlegt ist?
Leider fühlt sich bei mir weder die SL noch der Schulträger dafür zuständig und ich möchte erhlich gesagt diese Verantwortung nicht übernehmen.
Ich bin an einem Schulzentrum mit mehreren Berufskollegs und mit dieser Sicherungskarte könnte sich jeder einen GHS bestellen, womit man überall reinkommt und ich meine wirklich überall. (Der GHS passt sogar in die Bürotüren der SL :oops:). Wie schon gesagt, möchte ich diese Verantwortung nicht übernehmen, zumal ich überhaupt keine passende Aufbewahrungsmöglichkeit hier habe ( eine Sicherungskarte für einen GHS eines so großen Schulkomplexes, gehört, nach meinem Verständnis, mindestens in einen Tresor).

Wie ist denn bei euch die Sache mit den Sicherungskarten geregelt ?

Ich freue mich über eure Antworten.
Meine Schlüsselkarten sind bei der Firma, bei der ich die Schlösser etc. auch bestellt habe, bzw. nachmachen lasse.
 

Rubinho

Registriertes Mitglied
Meine Sicherungskarten liegen bei mir im dicken Schlüsseltresor.

Früher lagen diese in unserem Geldtresor, leider wurde dieser bei einem Einbruch aus der Wand gerissen und entwendet, daher kann ich für ein System nur noch Zylinder (nach Klärung mit dem Hersteller) und keine Schlüssel mehr nachmachen lassen, zum Glück habe ich davon so viele, die reichen bis zu meiner Rente ;)

@remuc: So eine Sicherungskarte, bzw. Schließanlage ist mMn immer nur für 10 Jahre geschützt. Aber es gibt bedauerlicherweise auch Schlüsseldienste, die einen codierten Schlüssel auch ohne Nachweis nachmachen...
 

remuc

Dienstleister - Obsession
@Rubinho Die maximale Patentlaufzeit sind 20 Jahre. Der Patentschutz muss auf dem Schlüssel sein. Wenn ein Schlüsseldienst einen Schlüssel fertigt, dann hat dieser vermutlich keinen Schutz (mehr). Welchen Nachweis soll der Schlüsseldienst denn verlangen? Wenn kei Schutz, dann auch kein Sinn eines Nachweises. Irgendwann ist auch eine Schließanlage bzw. Das System veraltet. Es gibt auch kaum Leute, die Ihr Auto über 20 Jahre fahren und es hat keine Mängel.
 

Rubinho

Registriertes Mitglied
Naja...
es kann ja auch "schwarze Schafe" geben...
War leider bei uns mit einer Neuanlage der Fall...
 

Ähnliche Themen


Oben