Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Werkzeug und Arbeitsbereich

Servalo

Registriertes Mitglied
Moin allerseits...

wollte mal fragen wie ihr das so macht, weils hier mal so und mal so läuft.
ich verputze gerade fassade neu an einer kita...mit zuerst netz einbetten. jetzt muss ich den letzten putz...3mm kratzputz aufziehen...
nun soll ich jedesmal wenn ich den arbeitsbereich verlasse in den pausen das ganze werkzeug mit rollgerüst...putz...kabeltrommel wegräumen...da komm ich dann mit der eigentlichen arbeit nicht mehr weiter oder schleppend...am anfang sperrte die kita noch meinen arbeitsbereich mit hütchen und hatte sich gekümmert und guckte auch das die kinder nicht in meinen arbeitsbereich der fassade reinlatschten aus neugier...aber irgendwie ist dieses interesse nicht mehr da und für die frauen da ist einfacher wenn der maler jedesmal den ganzen arbeitsbereich räumt...was würdet ihr machen?
 

DSC Loges/Tz

Registriertes Mitglied
Da du dich ja schon hast breitschlagen lassen diese Arbeit zu verrichten, bleibt wohl nur über der KitaLeitung eine klare Ansage zu machen das die Erzieher/innen auf die Kids aufpassen müssen.
Ansonsten Arbeit einstellen und Wand lassen wie sie ist.
Wir lassen hier die Bereiche sperren mit Ansage und die Lehrer müssen aufpassen das nichts passiert.
Am einfachsten, wenn du diese Arbeiten gern machst, sind die Schließzeiten dann stört dich keiner.
 

Tratos

Registriertes Mitglied
Guten Morgen,
Flatterleine und entsprechede Boden Eisen zur Befestigung. Ansonsten in Absprache mit dem Arbeitgeber solche Arbeiten in die Ferien verlegen.

Gruß Tratos
 

onzlaught

technischer Schulassistent
Spender
Immer so arbeiten wie die Vorgesetzten es wünschen, aber allen Beteiligten mitteilen das die Arbeiten halt wesentlich länger dauern wenn immer wieder auf- und abgebaut werden soll und ein schlechteres Endergebnis zu erwarten ist denn manche Dinge sollten ja eigentlich "nass in nass" ausgeführt werden. Alles per Email damit niemand hinterher behaupten kann er wäre nicht informiert worden. Dann dauert halt jede Pullerpause 30min...
 

Kirdorfer

Administrator
wollte mal fragen wie ihr das so macht, weils hier mal so und mal so läuft.
ich verputze gerade fassade neu an einer kita...mit zuerst netz einbetten. jetzt muss ich den letzten putz...3mm kratzputz aufziehen...
nun soll ich jedesmal wenn ich den arbeitsbereich verlasse in den pausen das ganze werkzeug mit rollgerüst...putz...kabeltrommel wegräumen...da komm ich dann mit der eigentlichen arbeit nicht mehr weiter oder schleppend...
Hallo Servalo,

Da Du ja nicht mehr als SHM an einer festen Schule tätig bist ,sondern als Maler für den Bauhof unterwegs bist solltest die Fragen besser dort stellen .
Nicht böse sein aber das passt hier überhaupt nicht.

Gruß
 

Servalo

Registriertes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #9
update...der tischler hatte mir die akkubohrmaschine die bereit lag am boden zum putz aufrühren einfach weggepackt und mir gesagt...ich könne doch die Bohrmaschine nicht einfach in meinem arbeitsbereich fassade rumliegen lassen...die kinder könnten sich verletzen...keiner sagte wo die maschine war...ned schlecht...ich renne schon dem putz hinterher weil nix zu bekommen einfach so und dann wird noch das werkzeug versteckt...😂
Beitrag automatisch zusammengeführt:

eisen in boden mit flatterband fällt aus..die kinder könnten sich an den eisen verletzen😂🤔
Beitrag automatisch zusammengeführt:

frage an den bauhof fällt weg da zurzeit der leiter in ferien ist...und der zuständige bauamtleiter im homeoffice laut seiner antwortmail....😂 läuft
 

onzlaught

technischer Schulassistent
Spender
update...der tischler hatte mir die akkubohrmaschine die bereit lag am boden zum putz aufrühren einfach weggepackt und mir gesagt...
Was für ein Tischler?
Wessen Maschine ist das? Deine oder seine?

Wenn da mehrere Leute der Meinung sind das die Arbeiten die Kids gefährden...alles einpacken...Arbeiten einstellen...alle Beteiligten informieren wer da welche Bedenken hat.

Wenn Dir Werkzeug und Material fehlt und Du selber nicht einkaufen darfst....Liste schreiben, an den Vorgesetzten und abwarten bis der nötigste Kram da ist.
Wenn die Vorgesetzten in Urlaub gehen ohne die Vertretung zu regeln sitzt man halt mal 1-3 Wochen rum....ist dann halt so.
 

nordlicht

Erfahrener Hausmeister
Spender
Erstens muss ich Kirchdorfer mal Recht geben. Du stellst Fragen die in den Baubereich etc gehören. Ein Schulhausmeister wird keine Wände verputzen geschweige denn Baustellen absichern. Wir kontrollieren ob die Firmen sich an die ges. Vorschriften halten und beispielsweise Baustellen etc richtig absichern.
Aber als erstes sollte eine Gefährdungsbeurteilung erstellt werden
Daraus ergeben sich Gefahren Potentiale die dann ab gesichert werden können.
2. Haben die Erzieherinnen die Aufsichtspflicht. Hieße für mich, das den Kindern der Bereich nicht zugänglich gemacht wird. Wie schon gesagt Bauzaun und absperren. Dafür brauchst du weder Bauamtleiter noch Sonst wen. Gefährdung ist gegeben, Firma rufen und aufstellen lassen oder die Arbeiten einstellen bis der Arbeitsbereich gesichert ist.
3. Tipp Arbeitgeber wechseln. Das was du ausführst sind Leistungen die vergeben werden sollten und müssen. Dein Vorgesetzten lacht sich weg und du, wenn du Pech hast, dem Staatsanwalt Rede und Antwort.
 

Schorle

Erfahrener Hausmeister
Spender
So was macht kein Hausmeister sondern eine Fachfirma. Allso gehört das nicht hier her.
Klär das mit deinem Auftraggeber, nicht mit uns, Uns kann das nämlich Sch... egal sein.
 

thoman

Erfahrener Hausmeister
Spender
Servus zusammen,
sinnbildlich für alle Aufgaben, die auch auf den SHM zutreffen, finde ich den Thread schon interessant. Ist doch jetzt auch wurscht, ob Servalo verputzen muss oder ich z.B. die Hecken schneiden muss. Dann sperre ich den Bereich ab. Wenn ich mal ein paar Bohrlöcher habe und es für meinen Tagesablauf wichtig ist, dann bohre ich die auch mal am Vormittag. Sonst habe ich keinesfalls am Nachmittag für Lehrerbedürfnisse zeit. Hier bei mir heißt es immer reflexartig "das kann doch in den Ferien gemacht werden"......Aber dass man selber auch Urlaub hat, auch die Handwerker in Ferienzeiten weniger zeit haben wird selten bedacht.
Meiner Meinung nach muss bei solchen Arbeiten die stören der Auftraggeber das so regeln, dass man vernünftig arbeiten kann, also dauerhaft absperren. Oder man lässt es.
Ich würde mich da nicht zum Affen machen lassen und ständig hin- und herräumen.
Ich finde, deine Frage darfst du hier schon stellen.

Gruß
Thomas
 

Servalo

Registriertes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #14
es ist dort alles mein werkzeug...der tischler war aber der Meinung das der akkubohrer eine gefahrenquelle ist und hatte sie darum versteckt vor mir...

zu meiner arbeit gehören die malerarbeiten weil ich zum maler degradiert wurde...alles ok...habe ich ja gelernt...dazu gehört auch fassade sanieren...putz aufziehen...das stört mich nicht...chaotisch ist aber die vorabsprachen...heisst...es wird gesagt ich mache die fassade neu und das wars...von wer guckt nach absperren ist mal so mal so...als aber die kita mitarbeiterinnen keine hütchen mehr aufgestellt hatten musste ich dann selber absichern...absperren geht nicht laut kita weil die kinder dort spielen und wegen den coronaregeln immer alle türen offen sein müssen...
 

onzlaught

technischer Schulassistent
Spender
....absperren geht nicht laut kita weil die kinder dort spielen und wegen den coronaregeln immer alle türen offen sein müssen...
Dann ist doch alles klar, Arbeiten abbrechen, Vorgesetzte informieren.
Vorrangig alles per Email o.ä. ansonsten will wieder keiner von irgendwas gewußt haben und Du kriegst wegen Untätigkeit einen drüber.
 

nordlicht

Erfahrener Hausmeister
Spender
.absperren geht nicht laut kita weil die kinder dort spielen und wegen den coronaregeln immer alle türen offen sein müssen...
Ein Baustellen oder Gefahrenbereich muss immer abgesperrt werden und die Kinder dürfen während der ganzen Bauphase dort nicht spielen. Also nix mit immer wegräumen etc. Da müssen sich die Erzieherinnen was anderes ausdenken die Kinder zu beschäftigen. Nur hat keiner Bock drauf und so kommt dann so eine Anweisung die rechtlich nicht haltbar ist.
Und die offenen Türen. Es gibt keine Corona Verordnung wo das offenstehen der Türen vorgeschrieben wird. War bei mir am Anfang auch, das die Türen offen bleiben sollten. Im Winter wirds saukalt und im Sommer jede Menge Tiere im Gebäude. Defakto muss eine Einbahnwegeregelung gefunden werden, wo die Türen aufgedrückt werden können, dann braucht niemand eine Klinke anfassen. Und die Kids sollen sich eh viel die Hände waschen.
 

thoman

Erfahrener Hausmeister
Spender
Servus,
und wegen den coronaregeln immer alle türen offen sein müssen...
wir haben auch so allerhand selbstgeschnitzte Coronaregeln. Wie es den Auserwählten halt gerade so am besten passt und die das mir anfangs immer ganz wichtig auftragen wollten.
Ich kann´s mir genau vorstellen, wie anstrengend das für die Aufsichtspersonen ist, die Kinder auch tatsächlich zu beaufsichtigen und dafür zu sorgen, dass die Kinder Gefahrenquellen fernbleiben.

Gruß
Thomas
 

Servalo

Registriertes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #18
ihr seht dss problem wie ich...je nach der menge kaffee was dort in der kita steht wird mehr oder weniger geschaut....leider
 

Ähnliche Themen


Oben