Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Wer schließt abends ab?

Kirdorfer

Administrator
Teammitglied
Hier mal als Denkanstoß!

Ganzjahresarbeitszeit da gibt es soviele Möglichkeiten da würdet ihr euch wundern.

Gruß
 

Duke

Registriertes Mitglied
Nö, das ist jeder gefragt!

Geb Dir mal ein Beispiel:

2012 war ich mehrmals im Gewerkschaftshaus der Verdi, ich wollte schon damals gegen die 48 Stunden-Woche klagen! Was bekam ich von Verdi zu hören-Recht und haben und Recht bekommen das sind 2 Paar Stiefel, und der Fall würde bei Überprüfung seitens Verdi in der Rechtschutzabteilung geprüft jedoch ohne Aussicht das Verdi mich unterstützt!

Nach 13 Jahren Verdi hab ich darauf die Mitgliedschaft gekündigt.


Hier ein Auszug von Verdi:

Beim Rechtsschutz handelt es sich um eine freiwillige Leistung der Gewerkschaft ver.di, die auf Grundlage der Rechtsschutzrichtlinie gewährt wird. Teil der professionellen Rechtsberatung durch ver.di ist es auch, gemeinsam zu beurteilen, ob in einem konkreten Streitfall Aussichten auf Erfolg bestehen. Ist diese Erfolgsaussicht geben, so wird der Rechtsschutz zunächst für die erste Instanz gewährt.

Quelle: ver.di-Rechtsschutz
 
Zuletzt bearbeitet:

KGS Schulassi

Technischer Schulassistent
2012 war ich mehrmals im Gewerkschaftshaus der Verdi, ich wollte schon damals gegen die 48 Stunden-Woche klagen! Was bekam ich von Verdi zu hören-Recht und haben und Recht bekommen das sind 2 Paar Stiefel, und der Fall würde bei Überprüfung seitens Verdi in der Rechtschutzabteilung geprüft jedoch ohne Aussicht das Verdi mich unterstützt!
Tja, wie ich geschrieben habe: es steht und fällt mit der Organisationshöhe. Sind mehr als 75% der Beschäftigten einer Berufsgruppe in einer Gewerkschaft, kann diese die Forderungen viel leichter durchsetzen. Siehe Lokführer und Piloten, jeweils mit knapp 90% Organisationshöhe kommt bei den Verhandlungen niemand an denen vorbei!

LG
Roland
 

Duke

Registriertes Mitglied
Tja, wie ich geschrieben habe: es steht und fällt mit der Organisationshöhe. Sind mehr als 75% der Beschäftigten einer Berufsgruppe in einer Gewerkschaft, kann diese die Forderungen viel leichter durchsetzen. Siehe Lokführer und Piloten, jeweils mit knapp 90% Organisationshöhe kommt bei den Verhandlungen niemand an denen vorbei!

LG
Roland

das ist richtig, jedoch kenne ich es zumindest in meinem Kollegenkreis das jeder Unzufrieden ist und nur am jammern sind, aber wenn es ans eingemachte geht (gegen den AGB klagen) steht man schlussendlich alleine dar sowie in meinem Falle. Die Kollegen warten dann ganz entspannt ab was dabei heraus kommt, das ist halt das Gegenteil wo nicht so sein sollte!

Viele haben halt Angst rechtliche Schritte gegen den AGB vorzugehen.
 

Holger

Registriertes Mitglied
Hallo Zusammen,

In meiner einen Schule habe ich eine elektronische Schließanlage mit Chip, um 14 Uhr ist Schule aus und um 14:15 Uhr schließt die Tür dann automatisch, dann nochmal um 18:15 Uhr falls Elternsprechstunde íst und dann nochmal um 23:15 Uhr falls Elternabend ist.
In der anderen Schule soll auch bald so eine Anlage installiert werden und solange schließt die Betreuung ab, die sind die letzten.
In der Turnhalle hatte ich früher Schließdienst als ich noch meine Dienstwohnung dort hatte, als ich da auszog, habe ich die Sportler gebeten das jemand den Schließknopf am Haupteingang dreht und so dann geschlossen ist und derjenige zum Hinterausgang rausgeht, da fällt die Tür dann ins Schloss. Mit der neuen Schließanlage habe ich Schlüssel verteilt mit denen sie nur da reinkommen wo sie auch dürfen, allerdings war jetzt schon 2 oder 3 Mal nicht geschlossen, während vorher immer zu war als sie noch keine Schlüssel hatten.
So auch bei mir im Haus. Wir haben eine Schließanlage mit Salto-Beschlägen, die Öffnungs- und Schließzeiten sind für Schulbetrieb und Ferien frei programmierbar, muß abends allerdings trotzdem noch eine Runde laufen, da ab und zu Türen aufgekeilt werden.
 

Tratos

Registriertes Mitglied
So auch bei mir im Haus. Wir haben eine Schließanlage mit Salto-Beschlägen, die Öffnungs- und Schließzeiten sind für Schulbetrieb und Ferien frei programmierbar, muß abends allerdings trotzdem noch eine Runde laufen, da ab und zu Türen aufgekeilt werden.
Da gäbe es die Möglichkeit das über Türmagnet Sensoren zu erfassen. Habe ich bei mir so, so sehe ich auf der GLT den Zustand der Türen.

Katalog: Schüco Türen

Denn außer du bekommst das Abendliche Zusperren gut bezahlt, würde ich das beim nächsten Personalgespräch mal anbringen, das hier doch der Sachaufwandsträger aus dem Büro jemanden zur Kontrolle schicken soll, dann werden entweder die Vereine besser in die Pflicht genommen oder du bekommst modernere Türanlagen.

Grüße Tratos
 

Ähnliche Themen


Oben