Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Werkzeug Was war euer schlechtestes Werkzeug bisher?

Dexter

Kaffeejunkie
Hallo Community,

da ich dieses Thema nirgends finden konnte und es mich einfach mal interessiert, was für schlechtes Werkzeug ihr schon hattet, möchte ich einfach mal einen Thema starten.

Ich selbst hatte noch kein richtig schlechtes Werkzeug.

Nun freue ich mich auf eure Geschichten rund um das Thema.
 

matti

Schulhausmeister
Spender
Ich habe mir vor Jahren eine neue Stichsäge der Eigenmarke von Toom Baumarkt gekauft. Der Preis lag bei ca. 50-60€, also auch nicht unbedingt ein Billigteil. Als ich damit ganz normale Bretter zuschneiden wollte lief mir nach dem 2. oder 3. Schnitt die heiße, geschmolzene Plastikummantelung der Maschine über den Arm, dass ich mir trotz Schutzhandschuhen noch eine Verbrennung zugezogen habe. Im Baumarkt war man ensetzt, weil man davon auch noch nichts gehört hatte.
 

hubmue

Huusmeester
also ich hatte schon diverse Akkuschrauber vom Baumarkt oder Lidl, Aldi, Kostenpunkt so um die 30 - 50 €.
Ich kann da aus Erfahrung sagen das die Geräte nur in den ersten 2-3 Monate etwas taugen. danach sind die Akkus platt, die Lager verschlissen oder einfach nur die Gehäuse gerissen oder gebrochen. Habe mit dann endlich einen Bosch (blau - Kostenpunkt ca 130 €) zugelegt, den ich nun schon seid 3 Jahren intensiv nutze und kann sagen, das das Gerät allen meinen Anforderungen bisher genügt hat. Die Akkus sind nicht mehr ganz so frisch, ich würde sagen evtl. noch 80 - 85 % der ursprünglichen Leistung, aber immer noch mehr als ausreichend.
 

Mike

Registriertes Mitglied
Hallo zusammen,
Interessantes Thema,
Also dazu habe ich folgende Erfahrung gemacht.
:guckstdu:
Liegt schon ca. 17 Jahre zurück und es herrschten noch [TEXTMARKER]DM[/TEXTMARKER] Zeiten.
Die meisten von Euch kennen doch bestimmt so Kunstoffklappkoffer wo schon alles drin ist.
Also Hammer Ratsche Schraubendreher Zangen unsw.
siehe BildA_T_U+Auto+Teile+Unger+Werkzeugkoffer,+40+teilig-477491.jpg

Ich habe mir damals bei ATU (Autoteile Unger) so ein Koffer gekauft für 50 DM. War ein Sonderangebot.
Na ja das es Qualitativ nicht das beste wär war mir auch schon klar aber für ein paar Einsätze solle es schon reichen ..... dachte ich!
folgender Einsatz für das Werkzeug war geplant!!
[TEXTMARKER][/TEXTMARKER]Auspuffwechsel( den habe ich mir auch bei ATU gekauft )!

Schelle lösen die mit M8 13 SW Muttern fixiert war. Eigentlich ganz einfach!:cool:
Man nehme die Ratsche 13ener Nuss und.... KNACK.. Nuss durchgerissen beim lösen und schön die Handoberfläche aufgerissen!! Fuc...:boese:
Aber so schnell gab ich nicht auf... überleg .. mmmh, erst die Mutter (verrostet ) etwas mit dem Beiliegendem Hammer etwas losklopfen.
Pratsch.. von Hammerfinne ist ein großes Stück rausgebrochen !! na Toll!!:boese:

Ok was bleibt noch an Werkzeug übrig ... Ah diese Grippzange könnte funktionieren.. OK Zange um die Mutter gelegt Rändelschraube an der Zange etwas angezogen und Zange feste zudrücken!
Quetsch ...Fuc..:grr: das war mein Handflächeninnenfleisch was sich beim Auseinanderlegen der Zange in Einzelteile vorher noch in meine Handinnenfläche legte...
Das tat dann mal richtig weh ( nicht zu Vergessen ich lag gerade unter meinen Opel der lediglich auf 2 Auffahrrampen stand.
Den Koffer der neben mir unter dem Auto lag habe ich dann mit der noch heilen Hand auf den Parkplatz geschmissen.:kopfvswand:
Blöd nur das die Schelle vom Auspuff immer noch fest war!
Und ich gebe so schnell nicht auf ...
letzter Versuch also
Dicker Schlitzschraubendreher und Hammer auf die Schelle gesetzt und hau drauf...
Leider zerbröselte dabei der Griff des Schraubendrehers und ein Stück von dem Drehschlitz brach dabei auch ab....:glotz:

Jetzt wollte ich auch nicht mehr..... ATU war direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite ....
Habe denen meine Verletzungen gezeigt und den Rest vom Werkzeugkoffer mitsamt dem Kaputten Werkzeug....
Die waren entsetzt und ich weiß das die Werkzeugkoffer kurz dananch nicht mehr bei Unger zu finden waren.
Als Wiedergutmachung haben die mir den Auspuff gewechselt ... das fand ich echt nett .. weil die können ja auch nix dafür.
Und die hatten keine Probleme mit dem Wechsel.. 13er NUSS Ratsche und fertig... Allerding arbeiteten die mit anderem Werkzeug...:angel:

Also die Moral von der Geschichte
Günstiges Werkzeug ist[TEXTMARKER] nicht[/TEXTMARKER][TEXTMARKER] das gleiche [/TEXTMARKER]wie billiges Werkzeug!Ich achte seit dem mehr auf den Hersteller und auf die Qualität...
Nach diesem Vorfall habe ich mir immer vernünftiges Werkzeug gekauft.

Diese Geschichte ist nicht freierfunden und hat sich tatsächlich so zugetragen
Das Bild mit dem Werkzeugkoffer hat lediglich Ähnlichkeit mit dem von mir erzähltem Erlebnis er sah so in etwa aus .

Liebe Grüße Mike
Ich hoffe das der ein oder andere mein Geschichte hier Liest und sich etwas dran erfreuen kann.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

thoman

Erfahrener Hausmeister
Spender
Schlechtes Werkzeug hatte ich stets von Westfalia, welch ein Schrott :mad:. Egal ob irgendwelche Schraubendreher, oder Mähmesserschleifer für die Bohrmaschine und und und.......
Gruß
Thomas
 

Jörg

Jörg
Tj aso einen Werkzeugkoffer hatte ich auch mal "bekommen" wie Mike oben beschrieben hatte.
Heute kommen mir solche Sachen nicht ins Haus... wer billig kauft kauft zweimal und zerlegt sich vielleicht noch seine Knochen !

Gute Arbeit braucht gutes Werkzeug, dann geht es auch schneller von der Hand ;)
 

KGS Schulassi

Technischer Schulassistent
Guten Morgen,

das schlechteste Teil Werkzeug, was ich bis dato in Händen hielt, war ein Schwingschleifer von Skil (mehr als 20 Jahre her).
Ein echt mies zusammengeschustertes Teil.
Der Motor gab bereits nach 15min. schleifen auf. Es stank nach verbrannter Elektrik und geschmolzenem Plastik.

Das Teil wanderte damals sofort auf den Müll.

LG
Roland
 

Tratos

Registriertes Mitglied
Hatte mal beim OBI so einen Autopolierer gekauft. Nach dem ersten Aufsetzten, der lief keine 2 minuten hat es schon geraucht und der Motor war hinüber.. -.-
 

hueby1701

Problemlöser
Spender
Moinmoin,

eigentlich kaufe ich nur Markenwerkzeuge und Maschinen. Muss aber feststelle, dass mit den Jahren die Hersteller auch schon sparen. Bestes Beispiel ist die Firma Cimco (Schraubendreher und Seitenschneider) kaufe ich nun lieber von Knippex.
 

Tom66

Registriertes Mitglied
Also, hatte schon so viel Schrott, weil es immer hies sparen sparen sparen.
Ich kaufe nur noch hochwertiges Werkzeug mit allen anderen kann ich nicht arbeiten.
Ich dachte auch für das bissl was ich vielleicht damit mache, reicht es ,aber im Gegenteil, lohnt sich überhaupt nicht.
Habt Ihr mal mit einen billig Bohrer versucht zu arbeiten?
Hatte ein ganzes Set, bin zum Baumarkt und habe es zurükgegeben.
gerade beim Bohrern nehme ich nur noch das Beste alles andere ist Schrott.
 

Ähnliche Themen


Oben