Trinkbrunnen

papps58

Registriertes Mitglied
Hallo kollegen
Unsere Schulleitung möchte gerne einen Trinkbrunnen aufstellen, wo Kinder mit einer Karaffe kaltes und mit Kohlensäure versetztes Wasser holen können.
Was habt ihr für Firmen b.z.w. was habt ihr für erfahrungen?

:confused: Günni
 

Turnbeutel

Mädchen für Alles
Trinkbrunnen, mhmmm, eher nicht, wegen der Hygiene. Dann schon eher so nen großen Wasserspender, es gibt da glaub ich welche, die an die Hauswasserleitung angeschlossen werden und mit Kohlensäure versetzt werden. Aber K.A. wie die Firma heißt.
 
W

Wasserspender

Nicht registriert / Nicht angemeldet
Wasserspender

TSG Tafelwassersysteme haben hochwertige Wasserspender, Tafelwasseranlagen und Trinkwasserspender entwickelt, die dem Wohlbefinden und der Gesundheit zugute kommen. Wenn Sie an einer Tafelwasseranlage, einem Tafelwasserspender oder Tafelwasserautomat interessiert sind, können Sie uns gern besuchen oder kontaktieren.



www.tafelwasseranlagen.info
 

Anhänge

Wolli

Schulhausmeister
Hallo papps58.

wir haben vor 6 Jahren einen Umbau gehabt.wo natürlich auch eine Mensa angebaut wurde.
In der Mensa ist Platz für 150 Kinder.Und es wurde gleich ein Trinkbrunnen eingebaut,der
mit Spenden finanziert wurde.Der Trinkbrunnen hat 4 Zapfstellen und wurde von der Firma,
die die Küche eingebaut hat installiert.Mit normalem Wasser und mit Kohlensäure versetzt.
Kühlung und Wasserfilter natürlich auch.Und aussehen tut er ganz gut.Bild folgt.

Gruß Wolli
 

Wolli

Schulhausmeister
Hallo papps58,


hier sind die Bilder von unserem Trinkbrunnen.Ich bin der Meinung,das er
ganz gut gelungen ist.Außerdem wird er von den 1200 Kindern täglich
genutzt.Deshalb müssen wir auch oft die Kohlensäureflaschen tauschen.
Aber schau doch selbst mal unseren Trinkbrunnen an.

Gruß Wolli
 

mucka

Registriertes Mitglied
Hallo papps58,


hier sind die Bilder von unserem Trinkbrunnen.Ich bin der Meinung,das er
ganz gut gelungen ist.Außerdem wird er von den 1200 Kindern täglich
genutzt.Deshalb müssen wir auch oft die Kohlensäureflaschen tauschen.
Aber schau doch selbst mal unseren Trinkbrunnen an.

Gruß Wolli
Hallo,

das habe ich mal meinem Gebäudemanagement gezeigt, die haben feuchte Augen bekommen.

gruß mucka
 

MISR

Registriertes Mitglied
Hallo zusammen!
Unsere SL erwägt die Anschaffung eines Trinkwasserspenders.
Hat jemand Erfahrung mit "water@school".
Welche Trinkwassersysteme sind "Schultauglich" und wovon sollte man die Finger lassen?
Bin für Anregungen sehr dankbar!
Herzliche Grüße!
 

Jörg

Jörg
Hallo Kollegen,

also Wasserstender ist so eine Sache für sich, das Thema hatten wir gerade erst an einer Schule bei uns, soweit ich das mit bekommen habe, gibt es wohl sehr viele Geäte die keine DVGW (Deutscher Verein Gas - und Wasserfach) Zulassungen haben, Wassertrenner etc.

Zudem sollte immer eine Wasserprobe an der Stelle der Leitung genommen werden so das Teil aufgestellt wird, Temperatur etc. ist dort sehr interessant.
Auch muss ein Trenner im Gerät verbaut sein, und das spülen dieses Gerätes, und reinigen Filter etc. darf man nicht aus den Augen lassen.

Nachdem ich das alles gehört hatte glaube ich das viele Geräte "einfach" so aufgestellt werden, da die "Beschaffer" sih wahrscheinlich nicht sachkundig gemacht haben ?!

Ich nutze die Gelegenheit hier direkt mal in die Runde zu fragen, haben euere Geräte eine DVGW Zulassung, und wie schaut es mit Spülen und Wartung aus !?

Klar ist solange nix passiert ist wie in allen Bereichen alles egal nur wenn dann wird hinterfragt, Prüfbuch, Zulassungen, Wasserproben etc.

Bei den besagten "neuen Gerät" gibt es eine DVGW Zulassung und es worde eine neue Wasserzuleitung NUR für das Gerät verlegt, Reinigung etc. alles mit Nachweis und 1 mal im Jahr (so glaube ich) Wasserprobe vor Ort mit Nachweis.

Ich mag die Teile nicht schlecht machen trinke auch viel Wasser und freue mich wenn man auf solche Teile zurückgreifen kann, glaube jedoch das man mit den Flaschen Spendern spender.jpg fast günstiger und auch sicherer "fährt" !?

Grüße
Jörg

PS. versuchen mal Info´s über das Angeschaffte Gerät zu bekommen :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jörg

Jörg
Hallo Kollegen,

wegen den heißen Tagen kommt hier mal wieder das Thema Wasserspender und Trinkbrunnen auf ....

Vielleicht habt Ihr neue Erfahrungen und könnt mir hier einige Tips geben !?

Bei einer andern Schule "versuchen" sie seit puh ... glaube ich 3 Jahren einen Wasserspender ans laufen zu bekommen.... ein Gerät ist durch den Förderverein angeschafft, jedoch leider ohne DVGW Zulassung... die Frischwasserleitungen (Altbau 1970) ist gefühlte tausendmal geprüft und geändert wurden. Isolierung, Neuistallation etc. Jetzt ist das Leitungsnetzt sauber aber das Gerät macht nicht mit.

Wie sieht es bei euch aus, welche Geräte laufen gut? Wie ist das mit der Wartung ? WER ist verantwortlich auf für den Hygieneschutz, und werden überhaupt Regelmäßig Proben wegen Verkeimung etc. gemacht !?

Ich denke immer noch das ein "Flaschen" Spender hier bei mir (auch Altbau) am besten wäre.

Hat hier jemand ein solches Gerät und Erfahrungen !?
 

Jonnny

Registriertes Mitglied
Hallo Jörg, bei uns an der Grundschule wurden die Trinkbrunnen abgestellt.Wir haben eigentlich 2 Stück jeweils auf einer Etage.Ich denke das es problematisch mit den Trinkwasserwerten war. War vor meiner Zeit.Meines Erachtens ist es schwierig die Werte in den Ferien zu erhalten, denn man müsste ja nach ca. 4 Tagen durch- spülen und bei längeren Standzeiten abstellen und entleeren.

Beste Grüße jonnny

Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk
 

matti

Schulhausmeister
Spender
Der Aufwand und die Forderungen des Gesundheits- und Hygieneamtes waren für uns viel zu hoch, als wir einen Trinkbrunnen in der Planung hatten. Jetzt stellt der Caterer des Mittagessens ab Dienstbeginn Wasserspender in der Mensa auf, wo sich die Kinder bedienen können. Zum Feierabend wird abgeräumt und abgewaschen. Somit gibt es keinerlei Probleme und die Kids haben bei den Temperaturen was zu trinken. Die Frischwasservariante hätte erhebliche Probleme bereitet.
 

Tratos

Registriertes Mitglied
Im Moment ich, also der Hausmeister. 10 Minuten jeden Tag. Reinigungsmittel laut Bedienungsanleitung. Einsprühen, und mit Lappen hinterher desinfiziert trocken putzen. Prüfen auf Anstehende Kohlensäure, Wasserzufluss. Testspühlung. hält sich in grenzen der Aufwand.
 
Oben