Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Schultafelüberprüfung

Bongo

Nie isser da
AW: Schultafelüberprüfung

Wartung, Überprüfung? Habe ich mal was von gehört. Allerdings gibt es in unserer Nähe keine Firma die das umsonst macht.:kopfschuettel:

Wir Hausmeister dürfen das auf keinen Fall.
Habe wichtigeres zu tun.

Kennt jemand einen Trick damit ich keine Druckstellen an den Ellenbogen bekomme.:angel:

Gruß Bongo
 

Manni1964

Registriertes Mitglied
AW: Schultafelüberprüfung

Vor etlichen Jahren ist bei uns an der Schule mal eine Tafel von der Wand gekippt und hat bald eine Mathelehrerin erschlagen. Da war die Aufregung groß.
Da hieß es auch gleich seitens des Hochbauamtes : "Das hätte der Hausmeister aber vorher sehen können!"
Klar doch, mit Kristallkugel..... :roll: :roll:
Nun wurde ich daraufhin seitens des Schulverwaltungsamtes dazu verdonnert, ALLE Schultafeln der Schule zu überprüfen. Ich machte mir da also eine Liste mit meinen persönlichen Anmerkungen. Das hat dem Schulleiter aber nicht ausgereicht. Er setzte mit Druck eine Überprüfung durch Tafel-Fachkräfte der Firma VS-Möbel durch. (Das wollte ja die Stadt wegen der Kosten vermeiden)
Der Vergleich der beiden Überprüfungen war ernüchternd und auch erschreckend. Die Jungs vom Schultafelbau erkennen Sachen, die uns im Leben nicht einfallen. Sie kennen vor allem jeden Tafeltyp der letzten 40 Jahre und kennen vor allem typische Schwachstellen.
Nun gilt der Dauerauftrag, dass wir Schulhausmeister jedes Jahr einmal eine Überprüfung der Schultafeln auf Sicherheit und Wandfestigkeit durchführen müssen. Das Protokoll geht über Schulleiter an das Schulverwaltungsamt.
Das ganze dient natürlich nur wieder der Rückversicherung der Fachämter.
Ich benote die Schultafeln von Eins bis Sechs. Eins ist neuwertig und Sechs ist höchstes Sicherheitsrisiko.
Der Schulleiter schreibt dann immer noch deutlich drunter, dass die Überprüfung durch den Schulhausmeister eine Fachüberprüfung nicht ersetzen kann :twisted:

Bei der betreffenden Tafel, die da umgekippt war, ist folgendes passiert:
Bei diesem Typ war die Metalllasche zur Befestigung der Pufferfedern oben und unten ziemlich schwach. Bei dem permanenten Gerumse rauf und runter hatten die sich total weggebogen. Die Tafel lief also nicht gegen Pufferfedern sondern voll ins Material.
Dadurch "hüpfte" sie immer ein bisschen. So haben sich dann die Dübel in maroder Mauerfuge ein "Langloch" geschabt.
Mittlerweile bin ich sensibler auf kleine Indizien. Wenn in einer Klasse stets der Tafelschwamm nicht einfach auf der Kreideleiste liegt, sondern mittig unter den Tafelhälften klemmt, dann weiß ich, dass die Tafel immer von alleine aufgeht. Da schrillen bei mir dann die Alarmglocken ;)
Schultafeln sollten immer von einer Fachfirma geprüft werden.(Ein mal im Jahr, mit Prüfprotokoll und Stempel auf der Tafel)
Sichtkontrolle kann man selber machen.
 

Dexter

Kaffeejunkie
AW: Schultafelüberprüfung

Schultafeln sollten immer von einer Fachfirma geprüft werden.(Ein mal im Jahr, mit Prüfprotokoll und Stempel auf der Tafel)
Sichtkontrolle kann man selber machen.
Gibt es dafür eine Gesetzeslage wo man sich berufen kann, oder ist das nur eine Kannbestimmung?
 

nemi

Registriertes Mitglied
Hallo Leute
Habe von unserem Sicherheitsbeauftragten Lehrer auch schon gehört das die Tafeln regelmäßig von einer Fachkraft überprüft werden müssen. Überall steht in den Vorschriften das der Hausmeister darin eingewiesen muß. Unser Geschäftsführer spahrt an Wartungsfirmen wo er kann:angryfire:. Ich habe noch nie an irgend einer Schulung teilgenommen. Muß nicht die Schulleitung sich darum kümmern das mann diese Einweisungen bekommt:confused:. Ich weiß ja gar nicht worauf ich achten muß:confused::confused::confused:. Klar bei einer Tafel die wackelt und umzustürzen droht muß ich die Schrauben kontrollieren, aber damit ist es doch nicht getan. Der Sicherheitsbeauftragte Lehrer muß jedes Jahr auf Schulung und das muß er nachweisen daß er daran Teilgenommen hat. Er ist aber nicht Weisungsbefugt. Sind wir es? Ohne Schulung. Gibt es Schulungen in sicherheitsrelevanten Fragen für HM? Wir sollen Elektriker, Schreiner, Tafelbauer, Türeinsteller, Sicherheitsfachleute usw. sein und das aus dem Lameng. Wo sollen wir das alles her haben?
Die Obrigkeit macht es sich leicht. Wenn was Passiert ist immer der Hausmeister schuld, weil der kann alles, weiss alles und macht alles.:mad::mad:
 

BruderBOB

Registriertes Mitglied
Wir haben da ein vorgefertigtes Protokoll das ich zweimal im Jahr auszufüllen habe. Dies beinhaltet eine globale Überprüfung der Tafeln. Kommt etwas ausserhalb der Zeit vor melden das die Lehrkräfte und ich versuche es zu reparieren. Wenn ich das nicht mehr schaffe muss eben eine Firma ran.
 

hubmue

Huusmeester
hallo BruderBOB,
ist es möglich den Vordruck auch mal zu bekommen?
Entwerder hier hochladen oder per pn zusenden, fände ich echt klasse.
Danke.
so long
Hubert
 

Mike

Registriertes Mitglied
Dies beinhaltet eine globale Überprüfung
Vorsicht ! Was soll das denn bitte schön sein ? Da wäre ich aber mal gespannt was denn ein Richtrer im Falle einer Körperverletzung dazu sagt!
Also hier schon mal von mir erwähnt und auch belgt!
Lasst die Finger von den Schultafeln und unterschreiben oder sogar ein Buch führen finde ich fahrlässig!

Eine Schultafel Überprüfung nach den GUV Richtlinien ist nur durch eine unterwiesende Person formell in Ordnung.
Hier muss derjeniege der die Schultafeln überprüft zumindestens geschult sein!
Also mein Rat, lasst die Finger davon wenn ihr nicht geschult seid und überlast die Prüfungen Fachfirmen die Tag Täglich so etwas machen. Denn die haben auch die Erfahrungen und Erkenntnisse.
Und postet hier nix hoch was rechtlich bedenklich ist.
Sorry für meine Direktheit aber ich spreche aus Erfahrung!

Gruß Mike
 

hubmue

Huusmeester
hallo Mike,
danke für deinen Hinweis, aber ich möchte die Schutafeln auch nicht reparieren, sondern , wie drücke ich es am besten aus,
in Augenschein nehmen, optische Kontrolle auf Fehler. Ich werde mit Sicherheit keine Schultafel reparieren, aber als HM musst du ja zumindestens
ab und zu einen Blick drauf werfen um evtl. Gefahrenquellen frühzeitig zu erkennen. Und so ein Protokoll hat manchmal gute Hinweise auf Fehlerquellen die man evtl sonst nicht auf anhieb sieht. Also nicht um dem Arbeitgeber ein Prüfprotokoll weiterzureichen, sonder für einen selber als Hinweis sozusagen.
so long
Hubert
 

BruderBOB

Registriertes Mitglied
Prüfprotokoll

@ hubmue

Gerne kann ich Dir diese Datei zur Verfügung stellen. Habe Sie angehängt. Auch ich nehme keine Reparaturen selbst vor sondern gebe diese weiter. Aber für eine erste Sichtung ist der Vordruck gar nicht sooooo schlecht.

LG aus Regensburg

Robert
 

Anhänge

Mike

Registriertes Mitglied
Hallo zusammen,

Ihr dürft diese Überprüfung nicht durchführen !!!!!
Ihr seid nicht Sachkundig!
Ihr habt keine Kenntnisse Über die Tafelsysteme!
Finger weg!
Um eine Sichtung der Tafeln durchzuführen müssen diese ja auch teilweise geöffnet werden und alle Züge /Gewichte /Federn
Und das wollt Ihr auch noch dokumentieren ?
Na dann mach ich demnächst ja meinen Tüv am Auto auch selber. Klebe ich einfach ne neue Plakette drauf was solls !

Ich bin der Meinung das Eure Vorgehensweise nicht korrekt ist und Eigentlich gelöscht werden muss bzw. eine Richtigstellung erfolgen sollte.
Sonnst kommen andere Kollegen vielleicht auch noch durch Unwissenheit auf die Idee diese Prüfungen mit durchzuführen.
und wenn ich dann noch unsere Eingruppierung sehe EG3 /EG5 dann frage ich mich warum ich das überhaupt machen sollte ..
noch nicht mal dann wenn ich sachkundig geschult wäre!

Gruß Mike
Sorry bin etwas angepi.... weil wir kürzlich erst die selbe Diskussion bei uns hatten und es auch 2 Unfälle mit Schultafeln gegeben hatte. Zum Glück hatte kein SHM ein Protokollbuch was er auch noch Unterschreiben sollte.

so und nun weiter Unfallbeseitigung betreiben und zwar draußen mit dem Laub. Dafür werde ich auch bezahlt.
 

Jörg

Jörg
Halllo Kollegen,

denke auch das das richtig ist was Mike sagt, klar ist der Job des SHM heute mehr als auf und abschließen und Kreide zu verteilen.

Jedoch kann und darf man nicht alles auf den SHM übertragen, schon gar nicht wenn diese nicht "Sachkundig".

Es ist klar auch immer so eine Sache, Sicherheit muss sein "noch" gehen auch meine Kinder zu Schule und selbst wenn nicht mehr fühle ich mich auch mit Verantwortlich für die Sicherheit in den Gebäuden.

Aber was auch mal "zusammen getragen" werden muss, WAS ?!? soll alles der Hausmeister in seiner "normalen" Arbeitszeit leisten ....
Heute übernehmen wir schon viele Tätigkeiten die es vor Jahren so NICHT gab, klar schaufeln wir jetzt auch keine Kohle mehr in die Heizung.... übertrieben gesprochen ....

Klar sollte egal wie immer sein ERST Schulungen und SACHKUNDIG werden, dann prüfen.... klar Mängel die wir erkennen können immer melden und Handeln !!! zur Not sperren. SICHERHEIT geht vor ...

Grüße
Jörg
 

hubmue

Huusmeester
hallo Mike,
nochmal, du hast vollkommen recht! Keine Prüfung mit irgendwelchen Protokollen oder irgendwelche Reparaturen dürchführen,
aber ich will ja nicht prüfen, oder reparieren sondern nur mal drüberschauen, ist am Rahmen eine Schraube weg oder lose, ist irgenwo
Bruch oder Riss zu sehen, so das ich die Tafel-Reparaturfirma beauftragen muss, tätig zu werden. Nur so war es gemeint.
Ich mehme zB auch die Turngeräte in Augenschein und veranlasse eine evtl. Reparatur falls mir etwas auffällt, auch dort prüfe oder repariere ich nicht sondern mache nur Sichtkontrolle. Ein Protokoll darüber (wie das von BruderBOB) würde ich zB nicht unterschreiben. (Danke fürs einstellen) denn das ist einen Prüfung der Tafeln.
so long
Hubert
 

Mike

Registriertes Mitglied
Hallo Hubert,
"Drüberschauen" ist ja auch ok.
Aber das hebt ja die Überprüfung nach GUV nicht auf.
Und wenn du nichts unterschreibst finde ich es auch vollkommen OK.
Es ging mir auch darum ganz deutlich zu machen das Bruder BOB sich da auf dünnem Eis bewegt und das es da keine Nachahmer geben sollte.
ich finde es Klasse wenn man versucht in seiner Schule alle Gefahrenpotentiale frühzeitig zu erkennen und dementsprechend zu Handeln.
Beim Thema Schultafeln jedoch sage ich eine regelmäßige Überprüfung durch Sachkundige ist unabdingbar.
Und im Normalfall ist der Sicherheit damit auch genüge getan.
Genauso verhält es sich auch bei der Überprüfung der Ortsveränderlichen Betriebsmittel.
Ich handele wenn ich etwas feststellen sollte oder mir ein Nutzer sagt das etwas evtl. nicht in Ordnung ist aber ich würde jetzt nicht freiwillig alle Geräte selber turnusmäßig in Augenschein nehmen nur weil ich mögliche Gefahren ausklammern wollte.
dafür gibt es ja die Prüfung.

Ganz liebe Grüße
Mike
 

Jörg

Jörg
Hallo Kollegen,

vielleicht überlesen, aber hat jemand von euch schon einen Lehrgang für sowas gemacht "Tafelwartung" oder schon mal als "Kurs" gesehen !?

Bei uns gibt es sowas immer noch nicht, nach Begehung des Gemeinde Unfall Verband heißt es jetzt "alle festinstallierten bewegliche Teile müssen geprüft werden" also sprich : Tafel - Lichtbildwand da abklappbar und und und ....
 

hubmue

Huusmeester
hallo Jörg,
ich habe keine Prüfung/Befähigung um die Tafelüberprüfungen durchzuführen.
Ich wüsste auch nicht warum ich solch eine Befähigung erlangen möchte.
Meine Aufgaben reichen mir als Hausmeister, ich muss nicht noch mehr Aufgaben
erledigen können.:putze::rasenmaehen::toilet: :birne::kaffee:
Warum möchtest du das können?
so long
Hubert
 

onzlaught

technischer Schulassistent
Zitat aus der GUV Broschüre:

Prüfung bzw. Instandsetzung ist von
Sachkundigen zu leisten. Hierzu zählen
neben Vertretern von Fachfirmen auch
einschlägig vorgebildete Handwerker
bzw. Hausmeister.

Dementsprechend wahrscheinlich rechtliche Grauzone und sehr gut geeignet
eine Menge Ärger zu erzeugen.
"einschlägig vorgebildet" kann ja alles mögliche heißen.
Jeder mit handwerklicher Aussbildung?
Müsste dann aber nicht E6 bezahlt werden?!
 

Jörg

Jörg
Hallo hubmue,

ob ich das wirklich machen möchte ist immer so eine Sache, erstmal ist es wichtig ob es solche "Kurse " gibt.

Das wir als SHM immer und ausreichend genug zu tun haben steht gerade bei uns SHM ausser Frage. Aber gerne werden ja auch SHM Bereiche immer mehr extren vergeben (Schließdienst an Reinigungskrafte und oder extrene Schließdienste ...) ich denke und glaube das man jedoch NIE die Sicherheitssachen unterschätzen darf ....

Hier kann und sollte man SHM auch nicht einsparen .... also sollten wir mit der Zeit gehen !?!
 

hubmue

Huusmeester
hallo Jörg,
Deine Ausführungen sind ja soweit richtig, aber... nicht böse gemeint:
ich persönlich möchte nicht immer mehr Aufgaben zugewiesen bekommen, (ist ja Sache des Hausmeisters!), aber gleichzeitig die Info das an der Gehaltstufe EG3 nichts zu machen ist. Es tut mir leid, aber wenn ich, bzw. meine Arbeitsleistung, der Gemeindeverwaltung nicht mehr "wert" bin, warum sollt ich dann noch "mehr" können müssen?
Zur Person: Fachhochschulreife Elektrotechnik, Kurs SPS Steuerung Siemens S5, ausgebildeter Elektroinstallateur, Kurs Brandschutzhelfer, gerade frisch noch vergangenes WE Kurs für Verantwortliche Aufsicht
also nicht nur von "gestern"
so long
Hubert
 

Ähnliche Themen


Oben