Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Raumluftreiniger

nordlicht

Erfahrener Hausmeister
Spender
Stehen bei euch die Raumluftreinigungsgeräte schon zur Diskussion oder habt ihr schon welche angeschafft?
Ich war heute im Auftrag der SL mit dem Sicherheitsbeauftragten bei einer Hersteller Firma für solche Geräte. War sehr interessant und informativ.
In den letzten Wochen hab ich regelmäßig Werbeangebote von Kauf bis Leasing usw im Postfach liegen, allerdings mit manchmal sehr fragwürdigen Angeboten, a la jeder Schüler zahlt nur 2 Euro im Monat oder Eltern sollen Geld zur Verfügung stellen, Sponsoring über örtliche Firmen usw.
Für mich sind diese Angebote ziemlich absurd, denn für die Ausstattung ist der Träger zuständig. Ich sehe da echte Probleme kommen, wenn die SL da jetzt eigenmächtig solche Geräte organisieren und wir nachher mit der Unterhaltung da stehen. Die ist nämlich sehr teuer, ca. 1000 Euro / Jahr
 

Huus

Erfahrener Hausmeister
Spender
Bei uns sind Geräte im Gespräch, die sollen in eine Kernbohrung in die Wand eingebaut werden und das zwei (Zu und Abluft) pro Raum. Ich hab extra auf die mobilen Geräte hingewiesen, die sind genauso effektiv und um die Hälfte billiger. Nächste Woche kommt ein Architektenbüro die Dinger vorzustellen...
 

nordlicht

Erfahrener Hausmeister
Spender
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
Ich habe hier noch einen link der Firma, wo der Doc mit dem ich heute gesprochen habe einen Livestream aufgezeichnet hat. Handelt über die Übertragungswege, Luftreiniger und und und. Dauert ca. 1 Stunde, ist aber interessant für alle, bei denen solche Geräte in der Diskussion sind. Man hat mehr Hintergrundwissen.
 

Atschy

Schulhausmeister
Spender
Da wird ja schon eine menge an Informationen rausgegeben (ich habe das Video nicht in voller Länge auf die Minute genau angeschaut), soweit konnte ich dennoch der Perzeption folgen auch finde ich es gut das in der Sache sich immer mehr tut, dann gibt es immer auch ein ''aber'', Fragt sich dann noch wer von den Verantwortlichen würde sich zutrauen solche Geräte anzuschaffen und ist davon Überzeugt das es auch das bringt was im Video, ich nenne es mal Versprochen wird, der Austausch der Filter wird von einer Fachgerechten Firma gewechselt oder ist davon aus zugehen das zukünftig auch einige der SHM Kollegen dazu verdonnert werden, denke mal ja.

Einiges an Frage wird es bestimmt noch dazu geben, denke Persönlich das eine Vernünftige und durch dachte Klassenlüftung es auch tun kann, an vielen Schulen wird ja gar nicht gelüftet, eher werden dabei die Klassen ausgekühlt, da die Fenster oft während des Unterichs offen bleiben.

Ein Versuch bei uns mit dünner Abdeckfolie streifen am oberen Türrahmen hat gezeigt, wenn das Fenster in der Klasse welsche von der Türe am weitesten entfernt ist geöffnet wird und die Türe offen ist, im Flur durchgehend alle Türen auf stehen und sowie es bei uns war die die Fenster in den Treppenhäuser etwas geöffnet sind, entsteht ein richtiger Durchzug, sobald aber ein ganz schlauer die Fenster im Flur öffnet hebt sich das wieder auf, das war deutlich an den Plastikfolien streifen zu erkennen.

Wer auch immer das endscheiden mag wie es weitergeht und ob auch solche oder ähnliche Geräte zum Einsatz kommen, ein gute Durchlüftung der Räume hat auch seinen Vorteil, kommt doch so auch immer wieder frische Luft in den Unterrichtsraum die sich dazu auch besser Erwärmen lässt als Verbrauchte Luft.
 

TechAss

TechnischerSchulassistent
ein gute Durchlüftung der Räume hat auch seinen Vorteil, kommt doch so auch immer wieder frische Luft in den Unterrichtsraum die sich dazu auch besser Erwärmen lässt als Verbrauchte Luft.
Genau so ist es. Kurzfristig ist dies die einzig sinnvolle, machbare Lösung. Langfristig wäre es am vernünftigsten alle Schulen mit Lüftungs-und Klimanlagen auszurüsten.(wird aber nie geschehen) Das würde für gute Raumluft sorgen zu vernünftigen Preisen. Die mobilen Filteranlagen können zwar Staub, Viren usw. herausfiltern, aber Lüften wird damit auch ersetzt. Der Co2 Gehalt lässt sich damit nicht senken.
 

matti

Schulhausmeister
Spender
Ich habe beinahe 80 Klassenräume. In jedem müssten 2 Portable Raumluftreiniger stehen. Wer soll das bezahlen? Die Schule? Nicht möglich. Die Senatsverwaltung oder der Bezirk? Bei der Anzahl an Schulen und Klassenräumen auch nicht. Die haben schon abgewinkt. Dafür haben wir jetzt 4 Co2 Meßgeräte bekommen. Die kann sich, wer will für eine Unterrichtsstunde im Sekretariat ausleihen um zu sehen wann gelüftet werden muss. Macht allerdings kaum jemand. Die Kollegen wissen wann und wie gelüftet werden sollte.
 

DSC Loges/Tz

Registriertes Mitglied
moin moin... wir haben letzte Woche Luftreiniger bekommen. Kemper AIRCO2NTROL .... laut Aussage zur Erprobung (aber gleich 6 Geräte) also wenn ihr eine Möglichkeit habt auf so eine Bestellung einzuwirken, dann lehnt diese bitte ab. Die Monster sind fast so groß wie ein SidebySide Kühlschrank und die Lüftung ist laut. Außerdem wiegen die Dinger fast 180 kg haben zwar Rollen jedoch rollen sie nicht alleine Treppen hoch ;-(. Guckt euch die gern im Internet an. Sind zum Aufstellen in Klassenräumen auf jeden Fall total überdimensioniert und zusätzlich sau teuer. Im Netz 2500€
Das schönste.... gelüftet werden muss trotzdem

Hat irgendwer Erfahrungen mit kleineren guten Geräten?

Gruß JensTZ
 

nordlicht

Erfahrener Hausmeister
Spender
  • Themenstarter Themenstarter
  • #9
moin moin... wir haben letzte Woche Luftreiniger bekommen. Kemper AIRCO2NTROL .... laut Aussage zur Erprobung (aber gleich 6 Geräte) also wenn ihr eine Möglichkeit habt auf so eine Bestellung einzuwirken, dann lehnt diese bitte ab. Die Monster sind fast so groß wie ein SidebySide Kühlschrank und die Lüftung ist laut. Außerdem wiegen die Dinger fast 180 kg haben zwar Rollen jedoch rollen sie nicht alleine Treppen hoch ;-(. Guckt euch die gern im Internet an. Sind zum Aufstellen in Klassenräumen auf jeden Fall total überdimensioniert und zusätzlich sau teuer. Im Netz 2500€
Das schönste.... gelüftet werden muss trotzdem

Hat irgendwer Erfahrungen mit kleineren guten Geräten?

Gruß JensTZ
Wie habt ihr das denn mit der Wartung und den Unterhaltskosten geregelt?
Bei uns wären die schon an der wöchentlichen kleinen Wartung gescheitert, weil die 24 Stunden außer Betrieb sein müssen bevor man die öffnet. Und dann sind die Hepa Filter sauteuer. Mit ein bisschen Pech kostet der Unterhalt im Jahr mehr als ein Neugerät. Filter müssen 2x im Jahr getauscht werden. Mit viel Staub (was in Klassenräume doch vorkommt) müssen die öfter getauscht werden.
 

thoman

Erfahrener Hausmeister
Spender
Servus zusammen,
also wenn ihr eine Möglichkeit habt auf so eine Bestellung einzuwirken, dann lehnt diese bitte ab.
LOL, als ob da jemand auf den Hausl hören würde. Wäre aber nach z.B. dem Wasserspender-Hype die erneute Chance, sich eine goldene Nase zu verdienen. Man müsste sich nur trauen.....

Gruß
Thomas
 

nordlicht

Erfahrener Hausmeister
Spender
  • Themenstarter Themenstarter
  • #12
Eure Dinger sind echt riesig gegen die von Kampmann. Die waren vielleicht halb so groß.
Trotzdem erschließt sich mir immer noch nicht der Sinn einer solchen Anschaffung. Man besorgt ein paar Geräte mit denen ich nicht die ganze Schule ausstatten kann. Sorgt doch nur für Tumult.
Dann ist der Unterhalt sehr teuer, jede Menge Arbeit, denn die wöchentliche Vorfilter Reinigung ist doch zeitintensiv. Das hab ich bei Kampmann schon getestet. Unser Schulträger hat die Übernahme der Kosten für die Instandhalten schon letztes Jahr abgelehnt.
Wir haben hier das 20-5-20 Lüften mit mehreren Co2 Messgeräten getestet und das funktioniert sehr gut. Du hast ruck zuck wieder n ppm Wert unter 400.
Und zu dieser Jahreszeit kann man auch ohne erfrieren lüften. Und nächstes Jahr freut sich der Alteisensammler über hunderte Geräte die nicht mehr benutzt werden.
 

onzlaught

technischer Schulassistent
Spender
Machen mMn auch kaum noch Sinn.
Zu Beginn der Pandemie, wenn man damit den Regelunterricht hätte weiterführen können wäre schön gewesen, aber jetzt?
In ca. 6 Monaten sind alle geimpft die geimpft werden wollen und damit ist der Drops gelutscht und die Dinger überflüssig.
 

wolfi

Verdi BFG Schulen/Personalrat/GSHausmeister
Spender
Eure Dinger sind echt riesig gegen die von Kampmann. Die waren vielleicht halb so groß.
Trotzdem erschließt sich mir immer noch nicht der Sinn einer solchen Anschaffung. Man besorgt ein paar Geräte mit denen ich nicht die ganze Schule ausstatten kann. Sorgt doch nur für Tumult.
Dann ist der Unterhalt sehr teuer, jede Menge Arbeit, denn die wöchentliche Vorfilter Reinigung ist doch zeitintensiv. Das hab ich bei Kampmann schon getestet. Unser Schulträger hat die Übernahme der Kosten für die Instandhalten schon letztes Jahr abgelehnt.
Wir haben hier das 20-5-20 Lüften mit mehreren Co2 Messgeräten getestet und das funktioniert sehr gut. Du hast ruck zuck wieder n ppm Wert unter 400.
Und zu dieser Jahreszeit kann man auch ohne erfrieren lüften. Und nächstes Jahr freut sich der Alteisensammler über hunderte Geräte die nicht mehr benutzt werden.
Alteisen? Sondermüll trifft es eher ;)
 

Hausi 2015

Hausmeister
Spender
In meinen Augen sollten die Geräte nur da genutzt werden, wo es die Möglichkeit zum Lüften nicht gibt.
Die Schulfiliale, in der ich tätig bin, ist ebenerdig. Alle Fenster lassen sich sogar über ganz normale Fenstergriffe über die Pädagogenschaft, natürlich auch von mir, öffne/schließen.(letzte Sanierung 1995) Das ist mehr als gute Luft.
Die ist auch gesünder als die Abluft ,der Stromverbrauch dieser Geräte, die Wartung der Geräte und deren Nebenkosten.
Ohne zu fragen, wurde trotz der baulichen Gegebenheiten uns vor 2 Wochen solch ein Luftreiniger in die Schule geliefert. Dieser soll im LZ aufgebaut werden, da dieses Zimmer zu klein für unsere Lehrer- und Erzieherschaft ist. Dieses Zimmer hat große Fenster zum öffnen. Dann steht in der Bedienungsanleitung, das das Gerät in der Mitte des Raumes aufgestellt werden soll. Nur haben wir in der Mitte des Raumes keine Steckdose, so das ich auch noch eine Verlängerungsschnur unfallfrei zur Steckdose bis zum Ende des Raumes verlegen müsste. Dieses Gerät hat die Maße von 1,00mh X 0,60mt X 0,60mb. Die nächste meiner Tätigkeiten wäre, einen Tisch und 2 Stühle zu entfernen, damit dieses Gerät genügend Luftraum hat um optimal zu arbeiten. Nun können 2 Kollegen dort nicht sitzen, wegen unseren neuen Kollegen,
DER RAUMLÜFTER
Den Scherz habe ich mir erlaubt, zu tun. Also bat ich den Konrektor mir zu helfen, da Frauen lt. Arbeitsschutz nur kurzzeitig 30 kg heben dürfen. Er war sofort hilfsbereit. Nach meiner Einweisung wohin wieso warum und weshalb hat er nur den Kopf geschüttelt. Mach Fenster auf.
Nun haben wir, weil es so sein muss, einen neuen Kollegen mit feinster Technik an Bord mit null Leistung. Bei der Bedienung steht noch geschrieben, dass die Fenster beim Betrieb geschlossen sein sollen.
In meinen Augen sind diese Geräte Dreckschleudern. Sie ziehen die schlechte und verbrauchte Luft an und wirbeln diese wieder in die bestehende verbrauchte Raumluft wieder zurück. Klimaanlagen laufen anders. Sie bekommen Frischluft... Wenn ich in meinen Gedanken nun aber falsch liege, bitte helft mir auf die Sprünge. Denn in diesem wunderbaren Forum lerne ich gern dazu.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Der beste Raumluftreiniger ist bei uns das grüne Klassenzimmer. Zu finden innerhalb des Außengeländes.
 

Atschy

Schulhausmeister
Spender
Oh ja das kann noch lange hinziehen bis sich verantwortliche entscheiden werden dafür geld auszugeben und das wichtigste auch dafür grade zu stehen.
Einige von Euch haben bestimmt das Drama hier bei uns in Düsseldorf mit bekommen, was die Luftreiniger angeht die hier schon verbaut sind und auch soweit schon Ausgeliefert wurden.

Bei einem Kollegen habe ich sie mir mal angeschaut und nach dem Unterhalt wie filterwechseln oder sauber machen gefragt, aber nichts der gleichen, die Teile werden entweder an einer Wand oder bestenfalls in der Mitte des Raums Montiert, (etwa wie eine kleine Klimaanlage) wiegen ungefähr 15 Kg und arbeiten mit UV Licht, kein Filterwechseln oder ähnliches, irgend wann bestimmt mal sauber machen oder das UV Leuchtmittel erneuern?

Darauf hat der Hersteller ein Patent, sodas nur er genau diese, seine Erfindung vertreiben darf. Leider gibt es Neider und Menschen die vieles versuchen um anderen zu schaden, so erging es wohl auch der Firma die aus Hamburg stammt, mächtig Ärger gab es in Düsseldorf, für einen Mann der für die Bestellung zuständig war, bedeutet nun kämpft er vor dem Arbeitsgericht um sein Recht und ich drücke im beide Daumen das er es schafft, wenn er recht bekommt, sollten sich ne menge Leute bei im Entschuldigen, denn es geht immer wieder nur um Geld....und was gibt es schlimmeres als Neider.

Alles was der Bertreiber bereit war zu veröffentlichen inklusiver der Ausschreibung und zwar nur das was angab stand bei uns in der Express, und nur dort sollte die Wahrheit stehen, alle anderen Medien haben ihr eigens Süppchen gekocht.

Was soll ich sagen wenn das mit den UV Licht so klappt, dann ist das eine gute Lösung, wie ich meine, vielleicht kennen ja einige von Euch den Gebraucht und Nutzen von UV Licht bei Teichanlagen und Aquarien, deshalb wäre ich eben für diese Art der Filterung.
 

DSC Loges/Tz

Registriertes Mitglied
Vielen Dank für euer Feedback. Wir schauen mal. Auf der letzten Dienstbesprechung gab es keinen Konsenz wo und ob die Dinger überhaupt aufgestellt werden. Wie wolfi schon geschrieben hat Alteisen eben vielleicht kann ich die Dinger ja bald günstig anbieten für Selbstabholer...HARHAR
 

TechAss

TechnischerSchulassistent
Meiner Meinung nach gibt es nur ein Konzept für gute Luft in Klassenzimmern und das ist eine moderne stationäre Klimaanlage. Das kostet aber richtig Geld und die Gesundheit der Schüler ist den Verantwortlichen nicht wert. Aber so lange man alte Fußböden qm für qm austauscht sehe ich das nicht kommen.
 

Hannaschulmeist

Registriertes Mitglied
Ich habe hier noch einen link der Firma, wo der Doc mit dem ich heute gesprochen habe einen Livestream aufgezeichnet hat. Handelt über die Übertragungswege, Luftreiniger und und und. Dauert ca. 1 Stunde, ist aber interessant für alle, bei denen solche Geräte in der Diskussion sind. Man hat mehr Hintergrundwissen.
Cool, danke dafür, das rege ich auch mal an.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

habe nun mal 2 Modelle der Firma AHA-Systeme bei mir stehen.. Mal sehen was das wird auf die Jahre gesehen.
Ja man muss abwarten, mal schauen.
 

Myford71

Registriertes Mitglied
Ich habe im letzten Jahr einen Luftreiniger bekommen. Also mach ich das Ding morgens an und nach Schulschuß wieder aus. Der Schalter ist hinter einer Tür mit Schloss, da ist auch ein Drehzahlregler.
Gebe ich den Lehrern einen Schlüssel, ist die Drehzahl verstellt und der Schlüssel nach spätestens einer Woche abgebrochen oder verloren.
Ich könnte das Ding natürlich einschalten und die Lehrer müßten es morgens nur einstecken und abends herausziehen. Das aber von Menschen zu erwarten, die damit überfordert sind, das Licht wieder auszumachen oder Fenster - vielleicht auch noch zerstörungsfrei - zu schließen, ist illusorisch.
Jetzt sind weitere 74 Geräte beantragt worden. Ich sehe mich also in Zukunft jeden Tag 75 Geräte an- und dann wieder ausschalten. Wenn Ihr auch solche Geräte bekommen sollt, achtet darauf, daß die eine programmierbare Zeitsteuerung haben, sonst seid Ihr auch nur am Schalten, denn die Leute die es entscheiden haben Ein- und Ausschalten nicht auf dem Schirm.
Wenn die Geräte dann - wahrscheinlich nach der Pandemie - geliefert werden, stellt sich sowieso die Frage "wo anschließen?" Meine Schule ist von 1907 und hat maximal zwei Steckdosen pro Klassenraum, aber nicht da, wo die Dinger am sinnvollsten und effektivsten stehen sollten. Ausserdem sind die Klassenräume nicht einzeln, sondern flurweise abgesichert, mit 16 Ampere-Automaten. Die Dinger ziehen zwischen 200W und 300 Watt, da fliegt der Automat schnell 'raus, wenn noch ein paar Lampen und Beamer an der Dose hängen.
Wieder mal alles super durchdacht. Wie seit Beginn der Pandemie.
 
Oben