Willkommen im Schulhausmeister-Forum.

Momentan besuchst Du unsere Seiten als Gast, was Dir eingeschränkten Zugang zu fast allen Diskussionen, Artikeln und öffentlichen Funktionen erlaubt. Um Beiträge zu schreiben, bei Umfragen abzustimmen, im Forum zu stöbern, Dateien und Bilder herunterzuladen, Links angezeigt zu bekommen, den Chat oder eine der vielen anderen Funktionen nutzen zu können, musst Du lediglich einen kostenlosen Account registrieren. Die Registrierung ist schnell und einfach erledigt und die Benutzung der Diskussionsforen natürlich kostenlos.

  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn du unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchtest.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Schulhausmeisterforum.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.

    Information ausblenden
Information ausblenden
Das Hausmeisterportal ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Prüfen von ortsveränderlichen Elektrogeräten

Dieses Thema im Forum "Elektroinstallation" wurde erstellt von gmxpupubaer, 28. Oktober 2014.

  1. Das hatte ich anfangs auch getan!!!
    Auch ohne Absprachen.
    Vieles tümpelte jahrelang in Lagerräumen unbeachtet herum.
    Dann hatte ich es mir einfach erlaubt, manches für Tot zu erklären und zu entsorgen.
     
    Burgtiger gefällt das.
  2. Also mal grob zum Thema Elektromeister und keine Geräte Prüfen stimmt so nicht ganz, also auch nach unserer Gesellenprüfung wurde sowie in der VDE ect. fetgelegt beschrieben, mann muss sich selbst auf dem aktuellen Stand halten. So bleibt man Quasi selbst als Meister/Geselle durch Handwerkskammer & neue VDE Unterlagen auf dem aktuellen technischen Stand.

    Als Meister könnte man ein Gewerbe anmelden und dann entsprechend auf Rechnung Prüfen.

    Allerdings stimmt es wenn der Dienstherr die Stelle nicht als "Elektro-Meister" stelle Ausschreibt das diese Tätigkeiten wenn man als Hausmeister eingestellt wird dann und zwar ab dem Einstellungsmoment nicht mehr auszuführen sind sondern hier nur Überwachung von Fremdfirmen möglich ist.
     
    Burgtiger gefällt das.
  3. Wie gesagt ca. 9000 Geräte. Kann leider einige Bilder bzw. Texte nicht öffnen
     
    Kirdorfer gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...
Einverstanden! Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.