Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Maskenpflicht

KGS Schulassi

Technischer Schulassistent
3000 FFP2-Masken R hier, also die bis zu einer Woche verwendbaren. Gesamtpreis knapp über 4500€.
Davon hat jede Lehrkraft und Schulbeschäftigter erst einmal 2 Stück bekommen, aber ist ja momentan auch kein Präsenzunterricht.
Evtl. wird das ab 15.03., wenn der Wechselunterricht kommt, schnell anders aussehen.

LG
Roland
 

thoman

Registriertes Mitglied
Servus,

wir in Bayern brauchen beim Präsenzunterricht keine FFP2-Masken, sondern die medizinischen MNS. Es kamen vom Schulamt gestern einige Tausend Stück.
Wie sich die 129,-EUR zusammensetzen weiß aber jetzt auch keiner, oder? Pro Stück werden für FFP2-Masken mittlerweile 1,50 verlangt. Man könnte fast meinen, Hartz4ler gehen den ganzen Tag überwiegend shoppen/tanken/Amt/Arzt, wenn ihnen gut 80 Masken/Monat zustehen?

Gruß
Thomas
 

onzlaught

technischer Schulassistent
...Hierbei legte die Kammer einen Preis von 1,50 pro Maske aus dem Onlinehandel zugrunde. Den Bedarf von wöchentlich 20 Masken haben die Richter geschätzt und dabei angemerkt, diese seien für die einmalige Benutzung ausgelegt.
 

thoman

Registriertes Mitglied
...Hierbei legte die Kammer einen Preis von 1,50 pro Maske aus dem Onlinehandel zugrunde. Den Bedarf von wöchentlich 20 Masken haben die Richter geschätzt und dabei angemerkt, diese seien für die einmalige Benutzung ausgelegt.
Wer sich die Masken selber erarbeiten muss wird sie nach 15 min. Supermarkt sicher nicht entsorgen......
 

TechAss

TechnischerSchulassistent
Pro Stück werden für FFP2-Masken mittlerweile 1,50 verlangt.
Seit der verpflichteten FFP 2 /medizinische Maskenpflicht gab/gibt es bei den Discountern Lidl, Aldi die FFP2 Masken für 99 Cent, das sollte sich nun wirklich jeder leisten können. Die Stückzahl verwundert mich auch.
Es ist immer wieder schön zu sehen was Hartz4 lern alles zusteht. Arbeiter, Angestellte, Rentner die nach Krankenkassen und Lohnsteuerabzügen auch nicht mehr netto haben sind da die Gears.... Für viele Menschen lohnt sich arbeiten finaziell gar nicht.
 

hueby1701

Problemlöser
Moinmoin,
zum Tema Harz 4 sage ich mal nichts!! Ich finde das Urteil ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Arbeitnehmers.

Zu den FFP 2 Masken: Wir haben welche im Rathaus, genauso medizinische Masken. Dort können wir uns eindecken. Ich persönlich nutze die FFP 2 Maske nur in Geschäften ( öffentliche Verkehrsmittel sind auf dem Land ja so eine Sache = ich nutze die nicht). Und die Medizinischen Masken sind ja wohl ein Witz, die schließen ja nicht vollständig ab. In den Gebäuden (Rathaus und Schule) nutze ich weiterhin Stoffmasken, da ich doch eine zu extreme Belastung für meinen Körper durch Benutzung der FFP 2 Maske sehe. UND NEIN, ICH BIN KEIN VERSCHWÖRUNGDSTEORETIKER!!
 

LarsD

Registriertes Mitglied
Das Urteil ist nur folgerichtig, wenn der Staat gleichzeitig den Mindestbedarf der Menschen, den diese erhalten, Centgenau festlegt, dann aber diesen Bedarf dadurch erhöht, das FFP2 Masken vorgeschrieben werden im ÖPNV und die von Hartz IV betroffene Person jederzeit bereit stehen muss, um Amt, Maßnahmen oder potenzielle Arbeitgeber innerhalb von Stunden aufzusuchen, in der Regel eben durch Nutzung von ÖPNV, denn ein eigenes Fahrzeug sieht der Regelsatz nicht vor.
Über die genaue Anzahl der Masken lässt sich sicherlich streiten, ich würde davon ausgehen, das der Bedarf eher bei 10 bis 14 pro Woche richtig angesetzt wäre. Ich verbrauche aktuell etwa 12 bis 14 pro Woche, 5 davon von meinem Arbeitgeber. Die anderen habe ich mit 87cent gekauft. Für sich persönlich kann ja jeder entscheiden, die Masken auch 10 Mal zu benutzen – nur kann ein Gericht wohl kaum eine nicht normgerechte Verwendung anordnen.
Wenn das Amt schlau ist, kauft es die Masken für den Kläger, anstelle ihm dies auszuzahlen.
Die Frage ist doch viel eher: Warum haben wir diese absurde Verteilaktion über die Apotheken gemacht für 6€ je Maske und mit "fälschungssicheren" Gutscheinen? Für das gleiche Geld, hätte man jedem Menschen in Deutschland 24 Masken per DHL schicken können, ohne Mengenrabatte einzukalkulieren.
 

thoman

Registriertes Mitglied
Servus LarsD,
eine "normgerechte" Verwendung kann ich nicht auf Anhieb nachlesen. Sicher aber sind FFP2 täglich mehrmals tragbar, wenn man die Tragezeiten aufaddiert. Ich denke es ist gängige Praxis, eine Maske an einem Tag zu tragen. Ich trage sie ja nicht ständig. Desweiteren kann man FFP2-Masken durchaus auch selber mehrfach serilisieren, hat die Uni Tübingen schon vor geraumer Zeit bestätigt. Außerdem meine ich gilt nach wie vor das Gebot, nur aus triftigen Gründen rauszugehen. Geh doch auch mal die Beiträge hier zurück und lies, wieviele Masken an die Schulen verteilt werden, ergo wieviele Masken dem Einzelnen zustehen, und auch das Gebot/der Hinweis des mehrfach Tragens, vom Amt.
Es ist also nur folgerichtig, dass genau die, die nicht täglich zur Arbeit müssen, in der Arbeit keine Maske tragen müssen, mit Masken vollgesch..... werden?
Was also hat ein Hartz4ler täglich (mehr als steuerzahlende AN) mehrfach zu erledigen, was durchschnittlich knapp 3 Masken rechtfertigt. 129 EUR gegen ein paar Masken für die Rentner (übrigens auch für Kinder, die Asthma haben), die sie sich selber holen müssen und die wie lange reichen müssen?
Schon mal 3800000 Hartz4-Empfänger mal 129 EUR gerechnet? Schon im Schnitt 1 Maske täglich halte ich für zuviel. Ich würde die Anzahl mit dem was ein kleiner Rentner bekommt, gleichstellen.
Also ich habe keinerlei Verständnis für Dein Verständnis, für solch ein Gerichtsurteil das hoffentlich bald wieder einkassiert wird. Es ist auch nicht schlau, wenn das Amt gut 80 FFP2-Masken für jeden Hartz4ler und pro Monat kaufen würde. Die Kosten sind auch da enorm.
Was für einen Saustall haben wir mittlerweile in diesem Land........

Gruß
Thomas
 

onzlaught

technischer Schulassistent
Das ganze wirft für mich eher ein trauriges Licht auf die Arbeitgeber.

Wenn ffp2 Masken für die Einmalverwendung hergestellt und vertrieben werden und dies der Hersteller auch so kommuniziert kann ein Gericht nicht die mehrfache Nutzung einplanen.
Dann müsste der Gesetzgeber eine Maskenart "empfehlen" die direkt für den Mehrfachgebrauch entwickelt und hergestellt wird.
 

thoman

Registriertes Mitglied
Servus,
natürlich ist es für uns AN im Vergleich zum Urteil traurig.
Aber jetzt bitte mal zur "einmaligen" Nutzung einer FFP2-Maske: macht doch bitte einen zeitlichen Tragerahmen für so eine Maske fest, den man aber bitte nicht minütlich festlegen kann, da es unzählige Umstände und Einflüsse dafür gibt. Du wirst doch nicht ernsthaft nach tanken, dann Bäcker, dann Metzger, dann Getränkemarkt an einem Nachmittag vier FFP2-Masken verballern, weil Du sie ja nur einmalig nutzen darfst? Und ein Gericht darf "einmalig" schon gar nicht so auslegen, weil kein Maskenhersteller in seinen Tragerichtlinien bei einmalig zwischen 1 min und mehreren Stunden unterscheidet, und auch das Absetzen der Maske zur kurzfristigen Nahrungsaufnahme oder zum Niesen nicht "einmalig" und damit wegwerfen bedeutet! Für Privatpersonen wohlgemerkt!
Es entspricht nicht der Tatsache, dass ich für meine 4-köpfige Familie gut 500,-EUR/Monat für FFP2-Masken einplanen muss, wenn ich alles richtig machen möchte. Lächerlich, ich hab jetzt alles dazu gesagt.

Thomas
 

wolfgang64

Registriertes Mitglied
Moin moin, auch um diese Uhrzeit
Bei uns ist das tragen der Maske Pflicht wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann!
Wir verteilen auch Masken an die Lehrer - 1 pro Tag
Wir bekommen - 2 pro Monat
 

DideHa

Registriertes Mitglied
Ich frage mich, warum es zwingend die teureren FFP2 Masken sein müssen wenn auch OP-Masken reichen für Einkauf und ÖPNV.
 

TechAss

TechnischerSchulassistent
Eigentlich sind die teureren FFP2 Masken besser als die OP-Masken. Allerdings sind wahrscheinlich nicht genug auf dem Markt
 

Strati

Registriertes Mitglied
Also ich beziehe FFP2-Masken für 0,90cent das Stück. Ich habe auch einen Aushang gechrieben, wo die regeln zum Tragen solcher Masken explizit beschrieben sind. Gebe die Masken nach Bedarf an Lehrkräfte und Mitarbeiter raus. Wenn die alle sind bestelle ich neue, fertig!
 

LarsD

Registriertes Mitglied
Wurden bei euch Unterweisungen auf FFP2-Masken durchgeführt? Bei uns gab es dafür ein Video von der UKH und einen online-test, den jeder ausfüllen musste.
 

Huus

Registriertes Mitglied
Wurden bei euch Unterweisungen auf FFP2-Masken durchgeführt? Bei uns gab es dafür ein Video von der UKH und einen online-test, den jeder ausfüllen musste.
Einen Test gemacht???
Ein Video von der UKH???

Ich hab mir einen 6er Pack Masken von
der Apotheke geholt mit Bezugsschein
und gut ist!

Nix Einweisung oder ähnliches...

Aber mal ehrlich:
Wie so'n Teil anzulegen ist, hat man ja nu
oft genug in den Medien gesehen und gehört.

Und wer nicht allzu tüffelig ist....



Gruß Huus
 
Oben