Hygiene Vorschriften!

Alex N.

Registriertes Mitglied
Hallöchen,
Kann mir jemand sagen wo und wie Desinfektionsmittel Spender notwendig oder vorgeschrieben sind?Gibt es da Unterlagen wo ich das nachlesen kann?
Danke schon mal im Voraus!

Gruß Alex
 

Marco1991

Hausmeister
Spender
Guten Morgen ,
wir wurden gerade auf ein neues Spendersystem umgerüstet !
Der Vertriebler sagte mir , Desinfektion nur da wo nötig ! Das die Kids keinen freien zugang dazu haben .
Wir sind wohlgemerkt eine Grundschule ! Ich habe im Büro einen spender, Im Lehrerzimmer einer und auf dem Lehrer WC !
 

nordlicht

Hausmeister
Spender
Ich hatte auch mal Desinfektionsspender im Zusammenhang mit der Schweinegrippe. Ich musste alle wieder demontieren.
Ich habe hier nur die Vorschriften für NDS, aber ein Auszug daraus:

3.5. Bevorratung von Hygienematerial
Bestimmte Situationen (zum Beispiel Erbrechen bei viralen Infektionen) machen es notwendig, dass Hygienematerial ad hoc verfügbar ist. Es wird daher empfohlen, an verschiedenen Orten (zum Beispiel auf jeder Schuletage) ein kleines Depot mit mindestens den folgenden Artikeln einzurichten:
1 Rolle Haushaltspapier•
5 Einmal-Wischtücher (zum Beispiel aus Fließ)•
5 kleine Müllbeutel (zum Beispiel 30 Liter)•
1 kleine Flasche alkoholisches viruzides Händedesinfektionsmittel•
5 Dosierbeutel mit einem viruziden Flächendesinfektionsmittel•
1 Eimer mit Skala•
5 Paar-Einmal-Schutzhandschuhe (groß)•
Es soll eine Regelung dafür getroffen werden, dass dieses Material jederzeit dem Lehrpersonal zugänglich ist, regelmäßig auf Vollständigkeit und Verwendbarkeit überprüft und ggf. ergänzt wird und dass die Handhabung den Durchführenden bekannt ist.
§34 Abs. 1-3 IfSG ist in Anlage 6 zusammengefasst. Hygienematerial können Sie über Sanitätshäuser oder Apotheken beziehen. Die Desinfektionsmittel sollten für die Wirkungsbereiche A und B anwendbar sein. Fragen zur Beschaffung oder Verwendung können Sie mit Ihrem Gesundheitsamt besprechen.
 

Schorle

Hausmeister
Spender
Bei uns war ein Spender nur in der Essensausgabe Vorschrift.
In der Schule selber gibts kein muß (in BW)
 

Huus

Hausmeister
Spender
Bei mir mussten auch neben jedem Waschbecken Seifenspender und Desinfektionsspender angebracht werden.
Die Spender habe ich wohlweislich über dem Waschbecken angebracht, erweist sich jetzt als sinnvoll,
weil die SuS die Seife und das Sterilium direkt ins Waschbecken pumpen.

Das Toipa wird kaum noch genutzt, weil das Handtuchpapier praktischerweise als Toipa genutzt wird.
Ist ja keine Zellulose, somit ist die Verstopfung vorprogramiert!

Wenn ich bei solchen Beschlüssen meine Bedenken äußere heisst es meist: "Was du immer hast!"


Also bau ich es an und denke mir die Hälfte dabei...


Gruß Huus
 

nordlicht

Hausmeister
Spender
In den Klassenräume oder für SuS frei zugänglich ist nicht erlaubt. Frag mal den Berater deiner Zulieferfirma.
SuS könnten das Zeug trinken oder in die Augen bekommen.
An deiner Stelle würde ich die schnellstens wieder abbauen.
Es ist auch nicht notwendig, daß die SuS sich die Hände desinfizieren. Waschen mit Seife reicht vollkommen aus. Selbst bei Grippewelle udgl.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ganz genau nachzulesen in § 36 Infektionsschutzgesetz

3.2.2 Händehygiene Hände sind durch ihre vielfältigen Kontakte mit der Umgebung und anderen Menschen Hauptüberträger von Krankheitserregern. Händewaschen und Händedesinfektion gehören zu den wichtigsten Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Voraussetzung sind ausreichend Handwaschplätze, ausgestattet mit fließendem kalten, möglichst auch warmen Wasser (im Hortbereich notwendig!) sowie Spendern für Flüssigseife und für Einmalhandtücher sowie Abwurfbehälter für Handtücher. Die Verwendung von Stückseife und Gemeinschaftshandtüchern ist abzulehnen.

Händewaschen ist von Personal und von den Schülern durchzuführen: • nach jeder Verschmutzung, nach Reinigungsarbeiten • nach Toilettenbenutzung • vor dem Umgang mit Lebensmitteln • vor der Einnahme von Speisen • nach Tierkontakt.

Händedesinfektion ist erforderlich für Personal und Schüler: • nach Kontakt mit Blut, Erbrochenem, Stuhl, Urin und anderen Körperausscheidungen; auch wenn Handschuhe getragen werden, nach Ablegen der Handschuhe • nach Kontakt mit sonstigem potentiell infektiösen Material • nach intensivem (körperlichen) Kontakt mit Erkrankten.

Ca. 3 – 5 ml des Händedesinfektionsmittels sind in die trockenen Hände einzureiben, dabei müssen Fingerkuppen und –zwischenräume, Daumen und Nagelfalze berücksichtigt werden. Während der vom Hersteller des Präparates vorgeschriebenen Einwirkzeit (meist ½ Minute) müssen die Hände vom Desinfektionsmittel feucht gehalten werden. Grobe Verschmutzungen (z. B. Ausscheidungen) sind vor der Desinfektion mit Zellstoff bzw. einem desinfektionsmittelgetränktem Einmaltuch zu entfernen. Die Verwendung von Einmalhandschuhen ist bei vorhersehbarem Kontakt mit Ausscheidungen, Blut usw. zu empfehlen. Ein geeignetes Händedesinfektionsmittel sollte jederzeit nutzbar bereitstehen (z. B. im Erste-Hilfe-Schrank).
 

Atschy

Hausmeister
Spender
in den Räumen in denen auch gegessen wird, wurden Waschbecken Seifenspender Handtuchspender und Desinfektionsspender angebracht, alles auf Anweisung des Amtes
 

DideHa

Hausmeister
Spender
Ich habe drei Desinfektions-Spender angebracht. Einen bei den Erwachsenen-Toiletten, einen in der Lehrerküche (auf Wunsch) und einen im Bereich wo Reinigungskräfte ihre Sachen haben. Außerdem habe ich noch eine Flasche mit Desinfektionsmittel für die Hände in meinem Büro stehen.

Dann habe ich mir noch eine Box zusammen gestellt mit Flächendesinfektionsmittel, KP3000, , Eimer, Einweghandschuhe .......
 

Goldfinger

Registriertes Mitglied
Bei uns gibt es Spender in den Lehrer-Wc´s, in der Essenausgabe und bei den Schulsanis mehr nicht.
 

matti

Schulhausmeister
Spender
Desi Spender gibt's bei uns in der Essenausgabe, da ist aber die Cateringfirma für die Ausrüstung zuständig und im Sekretariat/Ersthelfer Raum. Wenn die Sekretärin oder ich ein Kind verarztet haben wird desinfiziert. Meistens auch noch die Liege mit Flächendesinfektion wenn es sich um eine blutende Wunde gehandelt hat. Die Lehrer bekommen nach Bedarf eine Kittelflasche Desinfektionslösung wenn sie das möchten.
 

Ähnliche Themen


Oben