Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Hausmeisterbüro

Andreasdortmund

Registriertes Mitglied
Hallo, gibt es eigentlich eine Regelung welche Ausstattung oder Mindestgröße ein Hausmeisterbüro haben muss?? Quadratmeteranzahl , Waschbecken usw.
 

Atschy

Registriertes Mitglied
Ja gibt es, kann aber sein dass das von Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt wird,(vom AG sowieso bedeutet ja Kosten)
ich kann das sagen weil bei einem Umbau ein Kollege bei uns ein neues Büro bekam, da wurde vor allem auf die Deckenhöhe und dem richtigen Standort des PC geachtet werden, aber wie die anderen schon angedeutet haben, schau mal im Forum nach, da gibt es bestimmt einiges zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

menschle

Schulhausmeister und Geocacher
Die Raumbeschaffenheit laut Arbeitsstättenverordnung am Beispiel Büro: Die aktuellen Arbeitsstättenrichtlinien für ein Büro sehen es vor, dass ein Bildschirmarbeitsplatz eine Fläche von mindestens acht Quadratmetern aufweisen muss. Diese Bürofläche pro Mitarbeiter gibt die Arbeitsstättenverordnung und die ASR A1.2 „Raumabmessungen und Bewegungsflächen“ für jedes Unternehmen vor. Jeder Mitarbeiter muss sich bei mindestens 1,5 Quadratmeter unverstellter Bodenfläche frei bewegen können.


Das bekam damals bei der Begehung mit der Arbeitsschutz mitgeteilt. Da wurden auch die Lampen, die Türe, das Fenster, Sonnenschutz, Standort PC und das Verbot zum Lagern von Putzmitteln im Büro besprochen.
 

Atschy

Registriertes Mitglied
Ja gibt es, kann aber sein dass das von Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt wird,(vom AG sowieso bedeutet ja Kosten)
ich kann das sagen weil bei einem Umbau ein Kollege bei uns ein neues Büro bekam, da wurde vor allem auf die Deckenhöhe und dem richtigen Standort des PC geachtet werden, aber wie die anderen schon angedeutet haben, schau mal im Forum nach, da gibt es bestimmt einiges zu.

...so ganz neben (die Pläne lagen bei der Sekretärin auf dem Tisch) bei habe ich erfahren, das ich 2020 in ein neues Büro bekommen werde, auf dem Ersten Blick erkannte ich das es, mehr als die hälfte kleiner wird und das so wie es auf dem Plan zu erkennen war ein Schreibtisch und zwei Schränke rein passen werden, (war so eingezeichnet), aber auch ein Erholungsraum für das Lehrpersonal war dort zu erkennen?

Einige male wurde ich von der SSL angesprochen wie das beim Umbau sein wird, wegen der Betreuung und Aufsicht der Baustelle und das ich mit darauf achten möge das alles, ich sag mal Richtig und Zeitgerecht abläuft?????

Ich denke mal seid der Kenntnis das so mit mir verfahren werden soll (scheinbar wissen alle anderen über dem Umbau bescheid nur ich nicht) hat die SSL für mich nicht mehr alle Latten am Zaun!
Das kann ja dann heiter werden, da doch in einer Gerichtsverhandlung der Richter mein (Großes) Büro auch als Sozialraum anerkannt hat, ich muss mich da aufhalten wo es der AG. sagt und meine Bereitschaftszeit unter anderem auch im Büro ableisten!

Da mir ja noch nicht offiziell offenbart wurde was mit meinen Büro geschehen wird, muss ich wohl die Füße still halten, na das wird dann aber eine Überraschung für die werden, wenn ich einen Sozialraum einfordere, natürlich mit Unterstützung des Gerichtsurteil und der Arbeitssicherheit.
 

Sülfmeister

Schulhausmeister III. Klasse
[...]
Ich denke mal seid der Kenntnis das so mit mir verfahren werden soll (scheinbar wissen alle anderen über dem Umbau bescheid nur ich nicht) hat die SSL für mich nicht mehr alle Latten am Zaun!
Das kann ja dann heiter werden, da doch in einer Gerichtsverhandlung der Richter mein (Großes) Büro auch als Sozialraum anerkannt hat, ich muss mich da aufhalten wo es der AG. sagt und meine Bereitschaftszeit unter anderem auch im Büro ableisten!

Da mir ja noch nicht offiziell offenbart wurde was mit meinen Büro geschehen wird, muss ich wohl die Füße still halten, na das wird dann aber eine Überraschung für die werden, wenn ich einen Sozialraum einfordere, natürlich mit Unterstützung des Gerichtsurteil und der Arbeitssicherheit.
Bei mir läuft es ähnlich....
Mein Pausenraum wurde schon vor Jahren geopfert und zum Büroraum (vorher für die Sozialarbeiter, jetzt für die Nachmittagsbetreuung/Ganztagsschule) umgenutzt, Lagerräume (für Ersatzteile, Verbrauchsgüter etc) haben sich von 30m² auf 6m² verringert, Aussengeräteraum und Werkstatt habe ich seit den Sommerferien auch nicht mehr (Geräte, Einrichtungen und andere Utensilien lagern derzeit eingepackt in einem Container auf dem Schulhof),und mein 9m²-Büro wird in den kommenden Osterferien um ein knappes Drittel verkleinert.
Nach den Bauplänen gibt es keinen Ersatz, auch bei Nachfrage beim Schulamt hieß es nur: "Ist nicht vorgesehen". Schulleitung und Gebäudewirtschaft bewegen sich zu dieser Thematik auch keinen Zentimeter...
Macht nix, man ist ja "nur" Hausmeister... :kaffee:
 

KGS Schulassi

Technischer Schulassistent
Moin,

...so ganz neben (die Pläne lagen bei der Sekretärin auf dem Tisch) bei habe ich erfahren, das ich 2020 in ein neues Büro bekommen werde, auf dem Ersten Blick erkannte ich das es, mehr als die hälfte kleiner wird und das so wie es auf dem Plan zu erkennen war ein Schreibtisch und zwei Schränke rein passen werden, (war so eingezeichnet), aber auch ein Erholungsraum für das Lehrpersonal war dort zu erkennen?
Von dem, was du so letztens geschildert hast, wunderst du dich da noch?

Einige male wurde ich von der SSL angesprochen wie das beim Umbau sein wird, wegen der Betreuung und Aufsicht der Baustelle und das ich mit darauf achten möge das alles, ich sag mal Richtig und Zeitgerecht abläuft?????
Du bist kein Bauleiter und wirst auch nicht so bezahlt. Du kümmerst dich nicht um Baustelle!

Ich denke mal seid der Kenntnis das so mit mir verfahren werden soll (scheinbar wissen alle anderen über dem Umbau bescheid nur ich nicht) hat die SSL für mich nicht mehr alle Latten am Zaun!
Ähm, nein. Es schallt zurück, wie man in den Wald hineinruft. Bedenke, dass du gegen deinen AG einen Gerichtsprozess laufen hast. Das hat immer Auswirkungen auf die Zusammenarbeit!

Das kann ja dann heiter werden, da doch in einer Gerichtsverhandlung der Richter mein (Großes) Büro auch als Sozialraum anerkannt hat, ich muss mich da aufhalten wo es der AG. sagt und meine Bereitschaftszeit unter anderem auch im Büro ableisten!
Neue Bedingungen schaffen neue Tatsachen. Würde ich in deinem Prozess mit anbringen.

Da mir ja noch nicht offiziell offenbart wurde was mit meinen Büro geschehen wird, muss ich wohl die Füße still halten, na das wird dann aber eine Überraschung für die werden, wenn ich einen Sozialraum einfordere, natürlich mit Unterstützung des Gerichtsurteil und der Arbeitssicherheit.
Wenn du glaubst, dass das Urteil so ausfällt, wie du es dir wünschst. Bevor ich ein Urteil in der Hand halte, würde ich sehr vorsichtig sein.

LG und viel Erfolg
Roland
 

onzlaught

technischer Schulassistent
.....
Da mir ja noch nicht offiziell offenbart wurde was mit meinen Büro geschehen wird, muss ich wohl die Füße still halten, na das wird dann aber eine Überraschung für die werden, wenn ich einen Sozialraum einfordere, natürlich mit Unterstützung des Gerichtsurteil und der Arbeitssicherheit.
Wenn da noch ein Verfahren läuft würde ich den Richter (in Rücksprache mit Deinem Anwalt) über die deutliche Verkleinerung des Büroruheraums informieren.
Mehr als "...ist irrelevant..." kann der Richter wohl er ja nicht sagen, war seine Entscheidung das Büro auch als Ruheraum zu deklarieren aber auch der Größe geschuldet wäre es relevant.
Würde Dir die SL eine Kopie des Planes überlassen? (Vielleicht nicht unbedingt erwähnen das die gleich zum Anwalt weitergeht.)
 

nordlicht

Erfahrener Hausmeister
Spender
Wenn da noch ein Verfahren läuft würde ich den Richter (in Rücksprache mit Deinem Anwalt) über die deutliche Verkleinerung des Büroruheraums informieren.
Mehr als "...ist irrelevant..." kann der Richter wohl er ja nicht sagen, war seine Entscheidung das Büro auch als Ruheraum zu deklarieren aber auch der Größe geschuldet wäre es relevant.
Würde Dir die SL eine Kopie des Planes überlassen? (Vielleicht nicht unbedingt erwähnen das die gleich zum Anwalt weitergeht.)
ABER!! Ein Büro ist kein Ruheraum. Ein Ruhe bzw. Pausenraum darf weder Telefon noch PC o.ä haben. Er soll ja der Erholung zwischen den Arbeitszeiten dienen.
Wenn ich das richtig lese, dann bekommt er ein neues, aber kleineres Büro und die Schule an sich einen Ruheraum. Vielleicht ist die Planung, dass der Ruheraum auch für ihn zur Verfügung steht.
 

Andreasdortmund

Registriertes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #12
Daran kann man erkennen wie teilweise die Wertschätzung der Hausmeister ist. Er/ Sie ist jemand den man ab und zu braucht aber irgendwie nicht wichtig ist. Ich habe schon einige Hausmeisterbüros gesehen und es ist erschreckend wie groß der Unterschied zwischen "echt edel" und "totaler Schrott" ist.In meinem Gebiet hat ein Hausmeister ein Büro von ca 30qm und im gleichen Gebiet das totale Gegenteil. Die Schulen liegen keinen Kilometer auseinander. Zudem liegt das miese Büro noch unten im Kellerbereich...
 

Atschy

Registriertes Mitglied
Ähm, nein. Es schallt zurück, wie man in den Wald hineinruft. Bedenke, dass du gegen deinen AG einen Gerichtsprozess laufen hast. Das hat immer Auswirkungen auf die Zusammenarbeit!
nein ich habe kein Laufenden Prozess, leider und auch zum Glück, habe ich dazu gelernt, somit werde ich mich zukünftig, sollte es noch mal zu einer Verhandlung kommen mehr einbringen, als nur auf fragen zu Antworten.


Wenn da noch ein Verfahren läuft würde ich den Richter (in Rücksprache mit Deinem Anwalt) über die deutliche Verkleinerung des Büroruheraums informieren.
Die Verhandlung ist schon längs gelaufen und ich hatte den Prozess verloren.


ABER!! Ein Büro ist kein Ruheraum. Ein Ruhe bzw. Pausenraum darf weder Telefon noch PC o.ä haben. Er soll ja der Erholung zwischen den Arbeitszeiten dienen.
...davon wollte der Richter nichts hören, leider hatte ich da einen Anwalt der absolut Schrott war, auch hätte (ich es Gewusst) den Richter ablehnen können, der Anwalt hat nichts dazu bei getragen, da die Verhandlung im ganzen fast über drei Jahre ging, hat der Richter die Möglichkeit einer Revision ein zu legen im Urteil ausgeschlossen, selbst der Widerspruch bim nächsten hören Gericht wurde ablegend.
Soviel zum Thema Anwalt...Pro Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, immer schön darauf achten.

Daran kann man erkennen wie teilweise die Wertschätzung der Hausmeister ist. Er/ Sie ist jemand den man ab und zu braucht aber irgendwie nicht wichtig ist. Ich habe schon einige Hausmeisterbüros gesehen und es ist erschreckend wie groß der Unterschied zwischen "echt edel" und "totaler Schrott" ist
Das kommt bei uns in Düsseldorf leider auch häufig vor und dem nächst werde ich wohl dazu gehören.


Aber wie schon gesagt, dann geht es in die Nächste Runde und ein Gerichtsurteil kann auch unser Personalrat nicht mal eben beiseite schieben, in Verbindung mit der ASIG (Arbeitssicherheit) sollte dann was zu machen sein, nächste Woche kommt der Bauleiter dann frage ich dem mal was dazu und bringe ihm wahrscheinlich ein wenig in die Bredouille, aber in seiner Antwort sollte ich erkennen können wie der Stand zwischen uns ist, auch werde ich ihn daran erinnern, das wir Kollegen sind.

Für diejenigen die noch nicht vor Gericht waren, ihr glaubt ja nicht wie Arrogant so ein Richter/Richterin sein kann, mittlerweile, habe ich herausgefunden das bei mir eine Mutter ihre Kind an der Schule hat und was soll ich sagen, sie ist Richterin, ja klar, sie mag es nicht unbedingt, wenn man sie darauf anspricht, geht aber auch nach dem Schema, eine Hand wäscht die andere, daher weiß ich das immer der Eigentümer für die Schneeräumung auf kommt, es sei denn, es gilt eine Verbindliche Vereinbarung mit oder untereinander.....nicht einfach nur so eine Pauschale und somit seid ihr alle Verpflichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Huus

Erfahrener Hausmeister
Spender
Guten Morgen,

eigentlich interessiert mich das eigentliche Thema,
aber davon ist im Moment nicht viel übrig geblieben.
Bitte kommt zum Thema des Threadstarters zurück!


Gruß Huus
 

matti

Schulhausmeister
Zur Zeit ist mein Büro seit fast 2 Jahren Baustelle und nicht nutzbar, aber nächstes Jahr soll ich, ausgestattet mit neuen Möbeln wieder mein Büro beziehen können. Ich hab ca. 20m2, mit Fenster und Waschbecken. Wie ich mir das einrichte hat noch nie irgendwen interessiert. Ich mache das nach eigenen Vorstellungen. Nur einen Computer Anschluss habe ich nicht, den hat man bei den Baumaßnahmen schlicht und einfach vergessen.
 

Huus

Erfahrener Hausmeister
Spender
Bei uns soll für gut 2 Millionen um/angebaut werden. Bis jetzt sitze ich im ehemaligen Werkraum unserer Schule, wo ich mir selbst einen Schreibtisch eingerichtet hab! Allerdings kein Waschbecken, keine Garderobe zum Kleiderwechsel, kein Spind für private Sachen.
Ich habe formlos beim Amt eine Büro beantragt für mich und auch einen Raum für meine Raumpflegerinnen.
Bei den derzeitigen Vorschlägen der Architekten werde ich wieder in einen Raum in der hintersten Ecke abgeschoben.
Mal sehen, ob ich nochmal mit Arbeitsstättenverordnung drohe...


Gruß Huus
 

Andreasdortmund

Registriertes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #19
Ich habe ein 11,3 m2 großes Büro mit Fenster und ohne Waschbecken aber leider auch mit einer Glastür. Ich fühle mich wie auf dem Präsentierteller, weil mein Büro genau die Verlängerung des Eingangsbereich ist. Jeden Morgen kriege ich den Wahnsinn der anstürmenden Kinder mit. Die Hölle das Gekreische am Morgen und in allen Pausen wiederholt sich dieses Schauspiel. Ruhe komt hier nie auf.Ich hätte nie gedacht,dass Kinder mir mal so auf den Sack gehen könnten.Ich werde mir demnächst ein Rollo an die Tür hängen um wenigstens optisch nicht mehr alles mitzubekommen aber seitens der SL habe ich dazu schon ein Veto bekommen. Interessiert mich aber nicht,weil ICH da sitze und nicht sie.
Übrigens bei uns wird auch umgebaut bzw ein Anbau für 6,5 Millionen wird hier errichtet. Dort bekomme ich ein neues Büro 11,39m2. Ich bin gespannt was dort für mich geschaffen wird falls ich bis Ende 2022 noch an dieser Schule bin. Mein altes Büro wird zum Umkleideraum für die Kinder umgebaut.
 

Atschy

Registriertes Mitglied
Ich schätze jetzt mal auf die schnelle die Größe meins Büro, es dürften so gut und gerne 20²m sein, ein Schreibtisch, fünf Schränke ein Tisch mit drei Stühlen, ein Kühlschrank, ein Kleiderständer zwei Fenster und direkten Blick auf den Schulhof, so sehe ich auch wenn Handwerker kommen....und vieles mehr wenn ich rausschaue.
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Finde kein passenden Bereich 5

Ähnliche Themen


Oben