Getränkeautomat?

petrickst

Registriertes Mitglied
Hallo Freunde. Ich brauch mal eure Hilfe. Ich würde gern einen Getränkeautomaten aufstellen. Miete und Wartung auf meine Kosten also Vom Kiosk. Nun habe ich von der Gemeinde die Auflage, ich muß einen Zwischenzähler einbauen. Der Automat solle ja nicht auf Kosten des Schulstroms laufen. Wie ist das bei euch? Sofern ihr einen Automaten habt. Und was haltetmihr davon? Sollte ich dann die Idee verwerfen?


MfG Petrick
 

Jörg

Jörg
Hallo petrickst,

bei uns gibt es sowas "leider" oder auch Gott sei Dank...

Klar kann ein HM an einer Schule hier noch ein paar Euro´s machen jedoch ist hier immer die Frage wie...

Ich kann mir vorstellen das sehr schnell hier gesagt wird das der HM seinen "normalen" Arbeiten wegen "Zusatzleistungen" nicht nach kommt !?

Mal sehen was die Kollegen sagen....

Doch zurück zur Frage, ein Stromzwischenzähler zu schalten ist keine große Sache, hier ist auch immer die Frage was von den Träger gefordert wird, es gibt Stromzähler die steckst Du einfach als Zwischenstecker in die Steckdose, (hier würde der Träger die Gefähr laufen das Du den einfach mal wieder raus nimmst, ist eben Vertrauenssache).

Oder aber Du lasst Dir den Stromverbrauch vom Hersteller bescheinigen und kannst somit an den Träger bezahlen !?

Zum Schluss bleibt ein "richtiger" Stromzähler klar montiert und abgenommen von zugelassenden Elektriker, (verbompt, Festanschluss etc.)

Idee verwerfen ??? Tja, denke hier kommt einiges dazu Fragen die Du Dir stellen solltest wären:

- Wie kann und soll das nun mit den Stromkosten geregelt sein !?
- Versicherungsschutz / Brandgefahr !?
- verschleiß was ist wenn das Teil kaputt geht oder Schüler es "unsachgemäß" gehandeln !?
- Wartung und Hygieneschutz !? magst Du "nur" dosen oder Flaschen verkaufen !? sonst musst Du die Trinkwasser Bestimmungen beachten!
(Trinkwasserproben ziehen lassen)
- Zusätzlichen Müll !? Dosen / Flaschen / Becher !? - Auch hierdurch könnten Kosten entstehen !?
- Sollte es Kaffee werden , darf es so glaube ich für "kleine" Schüler nicht die Möglichkeit geben, diesen zu bekommen.

Du siehst da kommt eine Menge zusammen, mal sehen was die Kollegen so sagen !?

Grüße
Jörg
 

petrickst

Registriertes Mitglied
Tratos... deine Antwort hilft nicht wirklich weiter. Da laufen in den Klassenzimmern Aquarien und es werden regelmässig Computer und Kopierer angelassen. Aber ich soll den Strom für den Automaten bezahlen? das versteh ich nicht ganz. Zumal ich ja schon fast genötigt wurde diesen Kiosk zu betreiben. Ich wollte vor drei Jahren mal aufhören und mir wurde durch die Blume gesagt, ich darf es nicht.
 

Jörg

Jörg
Hey perickst,

keiner von uns hat gesagt das Du einen Stromzähler haben musst.

Bei dem was Du schreibst musst Du uns bitte erstmal aufklären, WER sagt durch die Blume das Du das dort weiter führen solltest ?
Die Schule oder der Träger ... sind ja zwei andere Schuhe ....

Zum Stromverbrauch ..... klar was in einer Schule an Strom "verschwendet" wird ist denke ich jeden von uns klar..... Geräte die immer an sind Drucker, PC´s, Licht, und und und ....

Auch kann ich verstehen das Du hier sagst .... aber ich soll bezahlen .... Sollst Du denn ??? .... bei uns an den Schulen sind die Räumlichkeiten "Essenverpflegung" vermietet FREMD .... die müssen klar auch die Stromkosten hier abziehen..... Heizung und Wasser soviel ich weiss jedoch nicht! Was ich sagen will, DU hast ja klar eine Menge Arbeit zu der normalen Tätigkeit als SHM aber es bleibt ja auch was hängen ODER ??? klar muss man dann hier "vielleicht" auch Strom bezahlen....

Meine Sicht der Dinge....
 

Mike

Registriertes Mitglied
Hallo Petrickst,
dem Beitrag von Jörg finde ich gut.

Steht denn Irgendwo in deinem Arbeitsvertrag das du dich um so was kümmern musst?
Oder geht es eher darum das du nicht möchtest das vom Zubrot zu wenig übrig bleibt.
Also um dir zu helfen benötigen wir ein paar Infos .
Gruß Mike
 

Tratos

Registriertes Mitglied
Hab dir doch einen Link von einen Zwischenzähler unten angehängt.

Alternativ für 230V: http://www.hm-electronic.de/MIXO-Stromzaehler-230V

Also wenn dir dein Arbeitgeber mitteilt das du den Kiosk betreiben musst, ist das auch ein Dienstliches Anliegen für das der Arbeitgeber sowohl Material, Ausstattung und Kosten übernehmen muss.

Aber wenn du ihn privat als Nebenerwerb betreibst sieht das anders aus. Vor allem wenn du diesen Betreiben willst.

Also würde wenn der Arbeitgeber das fordert das Schriftlicht anfordern.
Ansonsten ist das Erpressung und Nötigung. (wenn du diesen Kisok nicht führen willst) .
(Personalrat einschalten und gegbenfalls eine Fachaufsichtsbeschwerde gegen den Vorgesetzten einreichen.)
 
Oben