Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Gebäudeleittechnik Anwendung

Peter

23 Jahre Hausmeister
Hallo Kollegen,

Da ich mich in der Gebäudeleittechnik an 2 Programme der XBS, und der EBI sehr gut auskenne, möchte ich mit meinem wissen anderen Kollegen helfen die eventuell Problehme bei der Einstellung von Parametern, Zeitprogrammen, oder beim erstellen von Bildern haben helfen.

:bambino:Peter
 

Dexter

Kaffeejunkie
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Meinst du so etwas hier?



Wir nutzen hier eine XBS (Was immer das heißen mag) von Honeywell.
 

Peter

23 Jahre Hausmeister
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Meinst du so etwas hier?



Wir nutzen hier eine XBS (Was immer das heißen mag) von Honeywell.
Ja, aber diese Version wird von Honeywell nicht mehr gepflegt.
DAfür gibt es jetzt auch schon seit längerem die EBI.
Peter
 

Dexter

Kaffeejunkie
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Aha! Mir hat die Wartungfirma erzählt, es gibt nicht´s neues, auf die Frage hin, ob es denn Upgrade gibt. Ich denke die wollen sich bestimmt einen haufen arbeit sparen, denn das müsste ja dann bestimmt alles neu programmiert werden.

Kannst du mal ein paar Screenshots machen und in die Galerie stellen?
 

mannitoba

Registriertes Mitglied
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Hallo,
wie habt ihr es geschafft solche modernen Programme zu bekommen?
Ich arbeite immer noch mit Honeywell´s XL Online und Webcontroller in meinen Schulneubau komme ich garnicht rein, da haben sie ne EIB Steuerung eingebaut aber nicht das Programm gekauft und mein Bürokomplex hat von Siemens die Versigio.
Also alles in allem kann ich mich mit vier verschiedenen Programmen rumschlagen.
Wobei die Honeywellprogramme so was von umständlich sind. Das Siemensprogramm ist ne feine Sache.

Schönen Gruss
 

Peter

23 Jahre Hausmeister
  • Themenstarter Themenstarter
  • #6
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Aha! Mir hat die Wartungfirma erzählt, es gibt nicht´s neues, auf die Frage hin, ob es denn Upgrade gibt. Ich denke die wollen sich bestimmt einen haufen arbeit sparen, denn das müsste ja dann bestimmt alles neu programmiert werden.

Kannst du mal ein paar Screenshots machen und in die Galerie stellen?
Hallo Peter,

bei der EBI handelt es sich um kein Upgrad, sondern das ist ein neues Programm.
Es muß nicht neu Programmiert werden.
Mann ann die Bilder nicht übernehmen, diese müssen neu angefertigt werden.
Peter
 

Peter

23 Jahre Hausmeister
  • Themenstarter Themenstarter
  • #7
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Hallo,
wie habt ihr es geschafft solche modernen Programme zu bekommen?
Ich arbeite immer noch mit Honeywell´s XL Online und Webcontroller in meinen Schulneubau komme ich garnicht rein, da haben sie ne EIB Steuerung eingebaut aber nicht das Programm gekauft und mein Bürokomplex hat von Siemens die Versigio.
Also alles in allem kann ich mich mit vier verschiedenen Programmen rumschlagen.
Wobei die Honeywellprogramme so was von umständlich sind. Das Siemensprogramm ist ne feine Sache.

Schönen Gruss
Hallo Kollege

wir Arbeiten schon seit 30 Jahren mit Honeywell zusammen. vor ca. 15 Jahren haben wir mit dem Bauamt festgelegt das wir unsere Gebäude mit einer Leitzentrale steuern, und bei der einen Firma bleiben. Mittlerweile spielt das keine Rolle mehr da es ja genügend Schnittstellen gibt.
Ja ich meine Honeywell hat irgend wann mal geschlafen und sein Zeitprogramm in der EBI nicht weiter ausgebaut weil sie der Meinung waren das Globale Serverprogramm ist ausreichend,Ja aber es kann nicht jeder Bedienen. Die Neuere Outlookversion gibts nur gegen Aufpreis.( Lizenzkosten)
Peter
 

Dexter

Kaffeejunkie
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Hallo Peter,

bei der EBI handelt es sich um kein Upgrad, sondern das ist ein neues Programm.
Es muß nicht neu Programmiert werden.
Mann ann die Bilder nicht übernehmen, diese müssen neu angefertigt werden.
Peter
Ich denke, die Arbeit wollen die sich nicht machen. Außerdem kosten neue Programme wieder Geld, was keiner hat.
Die Bilder die du in die Galerie gestellt hast sind wirklich interessant.
 

Peter

23 Jahre Hausmeister
  • Themenstarter Themenstarter
  • #9
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Ich denke, die Arbeit wollen die sich nicht machen. Außerdem kosten neue Programme wieder Geld, was keiner hat.
Die Bilder die du in die Galerie gestellt hast sind wirklich interessant.
Hier muß ich dir recht geben, wenn du aber mal 60 Controller, und tausende von Datenpunkten über Kilometer und einen VPN Tunnel befehlen mußt, benötigst du so ein Werkzeug. Mit dieser Software kannst du eigentlich alles machen, nur keine neuen Datenpunkte anlegen.

Peter
 

mannitoba

Registriertes Mitglied
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Hallo Peter,

Wir haben vor ca. 3 Jahren einen Neubau bekommen, wunderbar über EIB geregelt - nur - die Software bzw. die Visualisierung war meiner Verwaltung zu teuer;). Nun im Laufe der Zeit möchten die Schule natürlich immer mehr Veränderungen haben, aber da ich keinen Zugriff habe ist damit natürlich nichts - außer natürlich mit einer Firma.
Ich möchte mich nicht in die ETS 3 einlernen, da es sehr sehr umfangreich ist daher eventl. eine Visualisierung.
Mit was bzw. wie arbeitest du mit deiner GLT? Was müsste man für eine Programm für ca. 300 Datenpunkte rechnen?

Kannst du mir da weiterhelfen?

Besten Dank im Voraus.

Gruss
Manne
 
D

Dirk

Nicht registriert / Nicht angemeldet
AW: Gebäudeleittechnik Anwendung

Hallo Peter,
Honeywell's DDC-Technik und Leitzentralen sind seit knapp 20 Jahren auch mein Hobby :) . Erst Delta1000 dann Delta5600 dann XBSi und seit einigen Monaten EBI. Mit der EBI stehe ich allerdings noch etwas auf Kriegsfuß, aber ich werde mir das auch noch irgendwie hinbiegen.

Gruß, Dirk
 

Oben