Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Flachdachreinigung

nordlicht

Registriertes Mitglied
Was genau die Aufgaben eines Schulhausmeister sind ist ein ganz schwieriges Thema. Als erstes, früher war alles anders und Behörden sind träge.
Heute ist alles nur noch nach Rechtslage und Definition.
Demnach steht in deinem Arbeitsvertrag, dass du Zuständig bist für die Sauberkeit AUF! dem Schulgelände! Da steht nicht, für die Sauberkeit auf Gebäuden.
Dann zuständig für die Ordnung. D. h. Eigentlich, dass alles rechtssicher betrieben wird.
Dann was uns der Tarifvertrag aufgibt.
Und wir unterliegen den aktuellen gesetzlichen Regeln. Und da wird alles hochkompliziert. Eigentlich dürfte keiner von uns noch irgendetwas machen, wenn uns der AG keine Gefährdungsbeurteilung für die Tätigkeit erstellt hat.Du unterliegt sehr vielen Vorschriften.
Wir hatten mal eine Diskussion hier, welche Gesetze Hausmeister wissen müssen oder sollten. Such mal danach.
Somit wäre für meine Auslegung eine Flachdach Reinigung nicht dein Aufgabenbereich, da alle Arbeiten Fachgerecht durchgeführt werden müssen. Man haftet persönlich für seine Tätigkeiten.
Das Kommunikationsmittel der heutigen Zeit ist nicht das Telefon sondern EMAIL. Somit fotografieren und mit dem Hinweis auf Dach Lasten an den zust. Techniker leiten, damit der einen Dachdecker beauftragt. Bei einer Mail hast du immer einen schrift. Nachweis. Sehr wichtig.
Wenn der keinen Auftrag erteilt bist du raus aus der Nummer.
Was SL angeht, die gerne mal Sonderausgaben verteilen. Der SL ist Weisungsbefugt "im Rahmen deiner dienstl. festgelegten Tätigkeiten". Bei vielen von uns ist nix festgelegt, dazu gehört das die Tätigkeiten schrift. niedergeschrieben sind. Ein SL oder sonst Vorgesetzter darf dir aber keine Aufträge erteilen bei denen du dich strafbar machst. Die darfst und musst du ablehnen.
Fazit ist, Hausmeister ist ein aussterbender Beruf. Wir sind auf dem Weg zum Gebäudemanager, so wie Tratos jetzt eine Weiterbildung macht.
 

Kasi

Registriertes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #22
Hallo Atschy,
das ist ein sehr guter Hinweis mit dem Tarifvertrag, ich hoffe so eine Einzelauflistung gibt es auch für Baden Württemberg. Ich habe schon in den Tarifvertrag reingeschaut, aber mir ist nicht in Erinnerung, dass da eine Einzelauflistung der Tätigkeiten war, aber ich schau noch mal.
Das stimmt, ich habe schon Vorerfahrung, die mir zu Gute kommt. Dennoch ist die neue Stelle ganz anders (bisher auch sehr positiv und klar, ein paar Dinge, die einen stören, gibt es wohl immer und überall)
Ich muss vielleicht auch geduldiger rangehen, eines nach dem anderen beim Einlernen.

Danke Dir für deine lieben Wünsche
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hallo Nordlicht,

genau die Dinge, die Du ansprichst mit der persönlichen Haftung belasten mich manchmal ganz schön. Ich sah Dinge, die einfach nicht erledigt wurden, trotz dass man darauf aufmerksam machte und als Hausmeister vor Ort fühlst Du Dich verantwortlich und siehst zu, wie etwas kaputt geht. Wenn es dann nach meiner persönlichen Meinung schon "Gefährdungspotential" hatte, war mir gar nicht wohl.
Auch aus diesem Grund bin ich damals auch irgendwann darauf übergegangen, alle Beanstandungen per Mail oder einem speziellen Formular weiterzugeben. Das ist ein sehr wichtiger Hinweis. Trotzdem fühlt man sich dann nicht gut.
In meiner neuen Stelle, in der wird viel mehr Wert auf Wartungen und Reparaturen gelegt, das gefällt mir sehr gut.

Aber hier ist es auch ähnlich, gegenüber dem SL muss man einen guten Weg finden, sich abzugrenzen und trotzdem ein gutes Verhältnis zu haben.

So eine Weiterbildung ist bestimmt nicht schlecht, auch vom Rechtlichen gesehen. Finde ich toll.

Hallo Matti,
habe heute zufällig mitbekommen, dass diese Sanierung des Daches in 2009 war. Es ist Bitumen unter diesen Bahnen, was dann tatsächlich erklären würde, warum so starke Unebenheiten entstanden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfi

Hamburg Eine Stadt Ein Verein NUR DER HSV
Eine Schulung habe ich nicht bekommen und hier sind überall Sekuranten. (Danke für den Fachbegriff :) Mir wurde nur der Koffer gezeigt und dass ich den verwenden muss, wenn ich das Dach reinige.
Bei der Absturzsicherung handelt es sich um PSA ( Persönliche Schutzausrüstung) das bedeutet nicht ein Koffer für alle sondern jeder der aufs Dach geht hat seine eigene Schutzausrüstung!
Diese unterliegt Prüfpflichten und muss regelmässig erneuert werden. Frag mal bei der Unfallkasse nach,die haben da bestimmt viele Informationen für dich was Arbeiten auf Dächern angeht.
 

nordlicht

Registriertes Mitglied
Oben