Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Entlassfeiern

matti

Schulhausmeister
Spender
Also ich bin keine Aufsichtsperson in Veranstaltungsstätten. Habe ich Bereitschaftsdienst für eine angemeldete und genehmigte Veranstaltung bin ich ja auch nicht vor Ort. Ich warte in meiner Dienstwohnung auf die Beendigung der Veranstaltung und gehe dann abschließen. Spätestens 21.45 Uhr ist die Schule zu. Die Aufsichtspflicht hat die SL oder der durchführende Lehrer. Fremde kommen nicht in den Abendstunden allein in die Schule.
 

Andreas

Registriertes Mitglied
Diese Thema, hat es in sich.
Wir suchen gerade nach neuen Wegen für Sporthallen Nutzung, dabei kam auch wieder dieses Thema auf. Nun ich sah dies immer als schwierig an, da an Schulen oftmals die Aussage fällt, was soll schon passieren.
Bei einem Brand einer Sporthalle, war der HM Kollege der jenige der besonnen reagiert hatte.
Einige Lehrer nehmen Sicherheit oftmals auf die leichte Schulter, andere reagieren panisch.
Hatte auch so einen Spezialisten, meinte immer die Sachlagen besser zu kennen oder zu wissen.
Drückte bei Veranstaltungen die Sicherheit an die SL ab DU HAUSHERR; deine Verantwortung. Hatte auch einen Lehrer der als Sicherheitsbeauftragter tätig war mit auf meiner Seite.
 

nordlicht

Hausmeister
Spender
@Andreas, meinst du wegen der Fremdnutzer der Turnhalle oder wegen dem Schulsport?
Ich denke er meint, daß viele die Sporthallen für Schulveranstaltungen nutzen. Wenn man in einer Sporthalle eine Veranstaltung durchführt, dann gilt für die Halle die Versammlungsstätten Verordnung genau wie in der Aula, Forum, Theater usw.
Jede Veranstaltung in einer Sporthalle muss auch extra genehmigt werden.
 

onzlaught

technischer Schulassistent
Wenn die Schulleitungen den HM als Hauptverantwortlichen für die Veranstaltungen haben will einfach nur drauf hinweisen das dann natürlich bei 199 Leuten Schluß ist, die Theatertruppe natürlich nur mit feuerfesten Kulissen zu arbeiten hat usw. Ansonsten man selbstverständlich die Veranstaltung abzubrechen ist und ggf. die Polizei dazugeholt werden muß.
 

Andreas

Registriertes Mitglied
Nun in ersterlinine matte geht es um die Fremdnutzer, Veranstaltungen.
Aber auch bei schulischen Veranstaltungen, wenn Kollegen herangezogen werden als Aufsichtpersonal.
Viele setzen sich hinweg über Flucht- und Rettungswege.
Habe es oft genug schon erlebt, Aussagen gehört, wann hat den mal eine Schule gebrannt.
Ja solange nichts passiert friede freude eierkuchen.
 

nordlicht

Hausmeister
Spender
Jede Veranstaltung die nichts mit Sport zu tun hat?
Ab wieviel Personen gilt das denn?

Gruß Huus
I'm Grunde ja. Die Halle hat eine baurechtliche Zulassung als Sportstätte. Da gelten andere Regeln wie in Versammlungsstätten.
Da eine Feier egal welcher Art ja eine Nutzungsänderung ist, würde ich sagen muss die ja genehmigt werden und damit nicht von der Anzahl der Personen abhängig, sondern von der Nutzung.
Die Anzahl der Personen entscheidet dann über die Maßnahmen, in welchen Bereichen der Versammlungsstättenverordnung du liegst.
 

Atschy

Hausmeister
Spender
Bei mir in der kleinen Aula ist ein Bestuhlungsplan an der Wand , der Besagt das NICHT mehr als 199 Personen in der Angegebenen Bestuhlung rein dürfen, wie viele letztendlich dann doch rein dürfen entscheidet die SL, es gibt auch Zeiten da sind dann alle 340 Schüler und bis zu 30 Lehrerinnen und Lehrer gleichzeitig in dem Raum die Kinder sitzen dann auf dem Boden.

Ob das so noch zulässig ist, weiß ich nicht und vom Amt will keiner was dazu sagen, da ich sowieso nichts machen kann und auch nichts mit zu tun habe, bleibt es wohl auch so.
 

Andreas

Registriertes Mitglied
Bei mir in der kleinen Aula ist ein Bestuhlungsplan an der Wand , der Besagt das NICHT mehr als 199 Personen in der Angegebenen Bestuhlung rein dürfen, wie viele letztendlich dann doch rein dürfen entscheidet die SL, es gibt auch Zeiten da sind dann alle 340 Schüler und bis zu 30 Lehrerinnen und Lehrer gleichzeitig in dem Raum die Kinder sitzen dann auf dem Boden.

Ob das so noch zulässig ist, weiß ich nicht und vom Amt will keiner was dazu sagen, da ich sowieso nichts machen kann und auch nichts mit zu tun habe, bleibt es wohl auch so.
So war es bei mir auch oft, ich bestuhlte 199 und dann kamen Lehrer und stellten Stühle dazu. Solange mein SL den ich informierte den Kopf dafür hin gehalten, war´s mir egal!
Da ich später nicht mehr an der Schule wohnte, meldete ich mich ab zum Essen und ging nach Hause. Meine Handynummer hatten Sie ja.Kam kein Anruf und wurde ich nicht mehr benötigt blieb ich auch dort.
 

nordlicht

Hausmeister
Spender
Bei mir in der kleinen Aula ist ein Bestuhlungsplan an der Wand , der Besagt das NICHT mehr als 199 Personen in der Angegebenen Bestuhlung rein dürfen, wie viele letztendlich dann doch rein dürfen entscheidet die SL, es gibt auch Zeiten da sind dann alle 340 Schüler und bis zu 30 Lehrerinnen und Lehrer gleichzeitig in dem Raum die Kinder sitzen dann auf dem Boden.

Ob das so noch zulässig ist, weiß ich nicht und vom Amt will keiner was dazu sagen, da ich sowieso nichts machen kann und auch nichts mit zu tun habe, bleibt es wohl auch so.
Solange es eine reine Schulveranstaltungen ist, heißt nur Lehrer und Schüler greift die Versammlungsstättenverordnung nicht. Das müsste der Sicherheitsbeauftragte regeln.
Wenn du aber diesen Lehrgang als Aufsichtsperson gemacht hast werden Veranstaltungen für uns HM ganz schön haarig. Dann greift, sobald schulfremde Personen wie Eltern, Zuschauer etc dabei sind die Verordnung voll und du bist dem SL gegenüber weisungsbefugt. Sehr sehr schwer das umzusetzen. Und sehr teuer mit Rettungssanitätern und Brandwache
 

Atschy

Hausmeister
Spender
Wenn du aber diesen Lehrgang als Aufsichtsperson gemacht hast werden Veranstaltungen für uns HM ganz schön haarig. Dann greift, sobald schulfremde Personen wie Eltern, Zuschauer etc dabei sind die Verordnung voll und du bist dem SL gegenüber weisungsbefugt. Sehr sehr schwer das umzusetzen. Und sehr teuer mit Rettungssanitätern und Brandwache
nee habe ich nicht, also weder eine Unterweisung noch einen Lehrgang, aber wenn einer kommt und sagt das machst dun von heute an auch, frage ich immer öfters nach mehr Geld, ein Versuch ist es alle male wert, wenn nicht, würde ich mich beim Lehrgang unfähig an stellen, sollen sie doch die Verantwortung übernehmen wenn sie denken son Depp kann das. das ist mit mir nicht drin, SHM sind doch nicht die Eierlegende Wollmilchsau und müssen für alles herhalten
 
Zuletzt bearbeitet:

Boris

Registriertes Mitglied
So wir hatten heute unsere Abschlussfeier (Zeugnisübergabe der Abiturienten). 3 Durchgänge a 22 Abiturienten deren Eltern. Inclusive der Lehrer und Presse waren wir knapp 100 Leute. immer Drei Stühle zusammen und dann immer 1,5 m Abstand gestellt .Mit Zwischenreinigung. Hat super geklappt. Ale waren sehr zufrieden War halt nur sehr heiss heute
 
Oben