Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

EMV Probleme

mannitoba

Registriertes Mitglied
Hallo zusammen,

wer hat im Zuge einer Moderniesierung der Heizungssteuerung Probleme mit der EMV (Elektro Magnetische Verträglichkeit) und was wurde dagegen gemacht?

In unseren Gebäuden wurde die "alte" Analoge Anglage, für die es leider keine Ersatzteile mehr gibt, gegen eine neue DDC-Anlage getauscht.
Die Fühlerleitungen sind, wie es halt mal so war, nur NYM-Leitungen und diese zeigen jetzt lauter falsche Werte an. Als Beispiel Raumisttemp. 20 Grad und am PC werden 22 angezeigt, es kann auch mal umgekehrt sein. Bei der Einzelraumsteuerung hat man entweder dann immer zu kalte oder zu warme Räume. Ist keine Stromabnahme mehr vorhanden, Schulschluß, stimmt es wieder überein.

Bei uns wurde dann ein Gutachten erstellt, die komplette Elektrik auf ein 5 Leitersystem umgebaut - aber nichts half. Unsere "Fachleute" wissen nun keinen Rat mehr.

Nun werden meine und von anderen Fachleuten die Aussagen geprüft, ob es wirklich so gravierend ist - ihr lest richtig -

Grüsse

Manne
 

Nobi

Schulhausmeister
Hai Manne,

Wir hatten hier so ähnliche Probleme. Bei Uns wurden statt abgeschirmte Leitungen, normale Telefonkabel genommen (billiger). Meine Raumtemperaturfühler zeigen sehr hohe Temperaturschwankungen an, innerhalb kurzer Zeit (von einer Sekunde zur nächsten) ändert sich die Temperatur im Raum zwischen 5-7 °C. Gelöst haben Wir das Problem in dem Wir den ganzen Heizkreis Hydraulisch abgeglichen haben, neue Ventile und Stellmotoren an den Heizkörpern, Leitungen blieben die alten drin. Die Regler (Honeyw..) sind die gleichen geblieben, diese sind anscheinend etwas "träge" im Raumtemperatur regeln. Unsere Räume sind jetzt kühler geworden 20-21°C, vorher hatte ich sogar 28°C drin ohne irgendwie dagegen wirken zu können (ausser Fenster auf).

Lass mal Deine Leitungen auf Wiederstandwert (Ohm) messen. Jeder Fühler hat für eine gewisse Temperarur einen gewissen Ohmwert (Tabelle vom Hersteller verlangen), danach kannst du die Abweichungen sehen und die Regler etwas anpassen, Raum Sollwerttemperatur rauf oder runter.

Mir haben solche EMV die Löschwasserpumpe für die Hydranten gekillt. Es gab immer wieder Störungen in der Anlage, Pumpe (mit 11 Bar druck) lief gegen geschlossene Ventile bis zum Überhitzen und Zerbröseln, seither ist die Anlage ausser Betrieb ,weil kein muss wird nicht mehr Repariert.

Gruß

Norbi
 

Jörg

Jörg
Huch, das hört sich ja Hammer an ... aber das ist auch leider mal wieder soo Geld am falschen Ende einsparen. Sollen Sie doch wirklich auch die Verkabelung mit ändern, wenn es denn sein muss! Temperatur können mit einer guten Regelung schon angeglichen werden .... sprich wenn es immer so wäre das die gemessene Temperatur zu hoch ist, wird diese angepasst ... dann stimmt es wieder!
Klar ist aber das man bei der alten Verkabelung nicht genau weiss was da so verklemt wurden ist, bei uns haben sie das auch versucht, neue Teile mit alten zu mischen ... klappt leider nicht wirklich.

Das beste wäre denke ich einen versuch mit neuen Leitungen, nur in einen Teil bereich wenn es dann klappt .... Neue Leitungen !!

LG
Jörg
 

Ähnliche Themen


Oben