Aktuelles
Dein Schulhausmeisterforum mit Herz und Verstand

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben.

Elektroakustische Notfallwarnsysteme gemäß EN 60849 VDE0828

reinado

lesender hausmeister
Anforderung an Schulische Lautsprecheranlagen bzw.Baurichtlinien diesbezüglich (nach amoklauf in schulen).
Wer weiß da was Din oder Gesetz?
 

Friedrich List

Registriertes Mitglied
hallo Kollege,
was auf jedenfalls eine Lautsprecheranlage in den Schulen haben muss,ist ein Akku Betrieb,wenn der Strom ausfällt.Aber ich bin mir sicher,daß es noch weitere Anforderungen haben muss.
Friedrich
 

schnickschnack

Registriertes Mitglied
Hallo,
ein paar mehr Infos wären nicht schlecht, dann gibt es auch mehr Infos.
Hängt immer davon ab, wofür die Anlage genutzt wird.
Bei uns ist die akustische Anlage auch als hausinterne Alarmanlage (Brand/Gefahrmeldung) installiert.
Dann ist das eine Sicherheitstechnische Einrichtung und muß dementsprechend gewartet und gepflegt werden.
Da dürfen dann auch nur Fachfirmen ran und Einstellungen und sonstige Veränderungen vornehmen.
Bei mir kann ich z.B. nur die vorhandenen Gongzeiten verändern. Ich kann keine Zeiten neu einrichten, laut/leise stellen etc.
Außerdem müssen Wartungsverträge abgeschlossen werden.
Sollte es sich um eine Anlage handeln, mit der lediglich Durchsagen gemacht werden, sind hier denke ich nicht so hohe Anforderungen gestellt.
Die Verordnungen sind auch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich!!
Frage doch mal bei Deiner zuständigen Baubehörde nach, was gefordert ist!
Die müssen es auf jeden Fall wissen, denn die müssen es genehmigen.

Martin
 

reinado

lesender hausmeister
  • Themenstarter Themenstarter
  • #4
Hallo Friederich und schnickschnack.

Mein Haus und Hof Elektriker konnte mir weiterhelfen,es gibt folgende Din-EN wo man es nachlesen kann(ist wie meistens kostenpflichtig).

Elektroakustische Notfallwarnsysteme gemäß EN 60849 VDE0828
 

matti

Schulhausmeister
Spender
Anforderungen gibt es genug, allerdings gibts auch keine Umsetzung, weil wieder mal angeblich das Geld fehlt. Wir müssen sogar noch "von Hand" klingeln. Lautsprecheranlage? Notrufalarmierung? Sowas gibts hier nicht. Nicht mal nach überall ein Nebenstellenapparat/Telefon)
Bei Übungsalarmen - glücklicherweise gab es noch nichts Ernstes- rennen wir rufend durch die Flure:D
 

darkbyte

Registriertes Mitglied
hallo Kollege,
was auf jedenfalls eine Lautsprecheranlage in den Schulen haben muss,ist ein Akku Betrieb,wenn der Strom ausfällt.Aber ich bin mir sicher,daß es noch weitere Anforderungen haben muss.
Friedrich
ich glaub für mehr als 48h (wegen dem Wochenende)

Hab jetzt auch so ne neue Kiste bekommen, is ja ganz toll das Ding nur will keiner Sprechdurchsagen machen.
Was mich nur wundert...alles High Tech aber kann nur 8bit 32khz dedönz abspielen, hört sich an wie unter Win 3.11 mit einer der ersten SoundGalaxy Karten (vor allem mein Regen-Riiiiiiing)
 

kroegi123

Schulhausmeister
Anforderungen gibt es genug, allerdings gibts auch keine Umsetzung, weil wieder mal angeblich das Geld fehlt. Wir müssen sogar noch "von Hand" klingeln. Lautsprecheranlage? Notrufalarmierung? Sowas gibts hier nicht. Nicht mal nach überall ein Nebenstellenapparat/Telefon)
Bei Übungsalarmen - glücklicherweise gab es noch nichts Ernstes- rennen wir rufend durch die Flure:D
Hallo zusammen
Bei mir in der Schule wird gerade eine (ELA - Anlage) http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroakustische_Anlage Rundsprechanlage installiert. Es können dann Durchsagen gemacht werden, die alten Schulklingeln sind abgebaut, es wird der Pausengong folgen. In meinem Büro und im Verwaltungstrakt werden Notauslöseknöpfe (hinter einer Scheibe !) angebracht womit im Notfall eine automatische Durchsage ausgelöst wird. Es ist sogar geplant unsere Schulen hier am Schulzentrum untereinander zu verkabeln, das wenn ich Alarm auslöse automatisch in den anderen Schulen auch die Alarmierung aufläuft. Ich habe gehört das sich die Kosten auf 18000 € belaufen. Es werden kilometerweise Kabel gezogen, sogar bis in die Turnhalle wo auch Lautsprecher angebaut werden.
In der Schule sieht es aus als wenn die Britische Rheinarmee durchmaschiert ist.:heul:
 
Oben