Nachrichten Ein Drittel der Schulen beschweren sich über den Reinigungsdienst

Turnbeutel

Mädchen für Alles
Spender
Ich sach Immer " Damen".
Haben aber eine externe FA. Da brauche ich bestimmt nicht genauer drauf eingehen.
 

Osborne

Registriertes Mitglied
Also wir haben auch eine Fremdfirma, die 2. und hier wird der Vertrag (noch bis Ende März) auch nicht verlängert. Also wieder eine neue Ausbeuterfirma. Es ist eine Schande was die mit den Mädels veranstalten. Nur habe ich mir schon zu oft die Zunge verbrannt weil ich was gesagt habe. Das ist alles in der von der Firma vorgeschrieben Zeit nicht ordentlich zu erledigen. Es leidet Mensch und Material unter der Reinigungsqualität dieser Profitmacher. Ich soll mich da nicht reinstecken, das ist Sache der Reinigungsfirma wie die das halten wird mir gesagt. Nur das ich diese Sklaverei täglich mitbekomme macht mich ganz schön wütend. Ich kann meinen Vorschreibern nur zustimmen. Die Putzis von damals (eigenes Personal) habe die Gebäude als ihre bezeichnet und auch so gereingt. Heute ist den Damen das egal, unter diesen Arbeitsbedingungen auch fast verständlich und die Firma denkt na wenn Personal gehen will es stehen noch genug vor der Tür. So habe ich in den Jahren auch schon gefühlte 50 Reinigungskräfte hier gehabt.
 

Waldi

Hausmeister
Spender
Moin ,das ist so nicht ganz Richtig !!!! Städte und Kommunen sind schon verpflichtet Firmen zu nehmen die wo nach Tarif recht Einstellen und Bezahlen. Schon allein vom Gesetz her , sind solchen Profitmachern beim erfahren solch widrigen Umständen die Verträge zu Kündigen !!!! Das ist Usus bei unserer Verwaltung ......... Groetjes Toni
 

Osborne

Registriertes Mitglied
Ich meine nicht das Bezahlen sondern das Ausbeuten ihres Arbeitens. Wenn es eine Lohnerhöhung seitens der Firma gibt wird gleichzeitig die Arbeitszeit gekürzt, und dieser von der Firma vorgegebenen Zeit ist eine zufriedene Reinigung nicht zu schaffen. Wie die Firmen das organisieren die geforderte Reinigungsqualität zu erreichen ist deren Sache und ich soll mich da nicht einmischen. Wenn eure Verwaltung so handelt ist das super.

Gruß :bier:
 

hueby1701

Problemlöser
Moinmoin,
bei den Reinigungszeiten gibt es ja die DIN 14...... . Aus der geht genau hervor wie viel Zeit für welche Oberflächen/Räume gebraucht wird, bzw. welchen Reinigungszyklus es gibt. Normalerweise müssen sich die Firmen dran halten.
 

Turnbeutel

Mädchen für Alles
Spender
Bei uns es zur Zeit so, das die guten Damen alle kündigen und die Reinigungsfirma Probleme hat, qualitativ gute Nachfolger zu bekommen. Momentan kann mann den neuen Damen alle 3 Wochen aufs neue erzählen , das sie auch die Türen/Fenster schließen sollen, Türscheiben reinigen,usw.
Mal schauen, wie lange das noch so geht.
 

TechAss

TechnischerSchulassistent
Ja die Qualität der Reinigungsfirmen geht immer mehr nach unten. Bei uns ist es oft so, dass die Firmen wechseln, aber gleichzeitig wieder die gleichen Frauen bei uns reinigen. Ist auch schwierig für so niedrige Löhne gescheites Personal zu bekommen, wenn man mit Hartz4 genauso gut leben kann.
 

Oben