Dienstwagen

Escwest

Registriertes Mitglied
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren ob es Leute hier im Forum gibt die einen Dienstwagen haben. Mein privater PKW wurde mir als Dienstwagen versichert und bekomme 35 Cent pro gefahrenem Kilometer.
Jemand hier der vielleicht sogar einen gestellt bekommen hat, würde sehr gerne in Verhandlungen mit meinem Arbeitergeber treten und die 1% Regelung ziehen.

Auf der Pro Seite würde bei mir stehen:

keine Kosten mehr für die gefahrenen Kilometer
keine Kosten für Mitarbeiter die meine Fahrtenbücher auswerten und eintragen
Jederzeit Mobil und zuverlässig
und das wichtigste ein Top Motivierter Mitarbeiter der gerne arbeiten geht und auch mal außerhalb der Zeit gerne zu seinem Arbeitsplatz fährt und schaut ob alles in Ordnung ist.
 

Adlermeister

Schulhausmeister
Spender
Dienstwagen????

Sowas ist nich im entferntesten jemals Thema gewesen bei uns.
Wir fahren Privat und bekommen die Dienstkilometer mit dem höheren Wert bezahlt.
 

Adlermeister

Schulhausmeister
Spender
Naja, es gibt ja den nichtdienstlichen Betrag pro gefahrenen Kilometer und den für dienstlich genutzte Kilometer,
der ja etwas höher liegt es der nicht dienstliche, habe gerade kein Plan wo der liegt und der bei uns auch, wie bei dir,
35cent beträgt.
 

wehe58

Rentner aus OWL
Spender
ein Dienstwagen wäre ein Traum gewesen, kam aber auch ohne ihn gut zurecht.

viele Grüsse aus dem Nordpunktdorf von NRW
 

matti

Schulhausmeister
Spender
Dienstwagen? Lustige Frage, gibt's hier nicht und ich wüsste auch nicht, wofür ich den brauche. Ist wahrscheinlich auf dem Land anders als in der Stadt, aber Privatauto für dienstlich geht gar nicht. Ist doch wie mit dem Privat Handy. Privat ist und bleibt Privat, Nix mit für den Arbeitgeber zum Nulltarif.
 

Atschy

Hausmeister
Spender
mein eigener Wagen kann unmöglich ein Dienstwagen werden, ne da gibt es bestimmt zu viele Nachteile für den Eigentümer und zu viele Forderungen vom Arbeitgeber
 

hueby1701

Problemlöser
Spender
Moinmoin,
Ich habe einen Dienstwagen seit 2 Jahren. Ist ein T5 Caravelle. Ich teile Ihn mir mit unserem Bauamtsleiter und am Wochenende haben ab und an die Vereine Ihn. Dazu gekommen bin ich, da ich viel in unserer Samtgemeinde unterwegs bin, wurde mal hochgerechnet ich habe ca. 200km die Woche und da rechnet sich das Fahrzeug immer, da es auch anderweitig genutzt wird. Vorher bin ich mit meinem privat PKW gefahren für 30 cent/km.
 

Atschy

Hausmeister
Spender
Ok ich kenne da auch eine Schule die einen klein Bus haben, diesen Vermieten sie aber auch um die Kosten wieder rein zuholen,
wenn es machbar ist, ist ein Dienstwagen bestimmt eine tolle Sache, aber wem gehört der T5 und die Unterhaltskosten sind bestimmt auch nicht gerade ohne, wer kommt denn dafür auf?

Wenn es dann auch noch der Arbeitgeber ist, ist nichts dagegen zu sagen.
 

hueby1701

Problemlöser
Spender
ein Dienstwagen bestimmt eine tolle Sache, aber wem gehört der T5 und die Unterhaltskosten sind bestimmt auch nicht gerade ohne, wer kommt denn dafür auf?
Moinmoin, bei uns gehört der Bus der Samtgemeinde (meinem Arbeitgeber ). Die Zahlen natürlich alle Kosten , tanken mache ich über einen Chip bei der Genossenschaft ( genau wie alle Fahrzeuge der Samtgemeinde inclusive Feuerwehr). Die Vereine zahlen je Km 30cent Kostenbeitrag.
 

Tratos

Registriertes Mitglied
Hatte als ichnoch bei der UNI war ein kostenloses Fahrzeug gehabt.
Sollte euer Träger hier zustimmen geht sowas Problemlos. Siehe: "werbefinanzierte fahrzeuge"
 

Escwest

Registriertes Mitglied
es gibt sie also doch die dienstwagenfahrer. habe ich mir auch schon gedacht.
mit den 30 cent pro km bekommt man ja die laufenden kosten für das fahrzeug e nicht gedeckt: reifen, verschleiß, bremsen, zahnriemen, öl, benzin usw. ein pick up oder t5 wäre hierbei sehr hilfreich da ich auch abends wieder an meine dienststelle muss und 2-3 mal die woche und auch an wochenenden abschließen muss.
ein werbefinanziertes fahrzeug kommt hierbei nicht in frage für mich denke ich. 1% regelung oder ein dienstwagen direkt vom ag wären hierbei hilfreicher.
ich frage mich immer was passiert wenn mir wärend eines dienstganges etwas mit dem privat auto passiert, es ist zwar versichert über die arbeit aber die ausfallzeit bzw. zeit für ne neuanschaffung ohne pkw sieht dann keiner.
momentan hätte ich nicht das nötige kleingeld oder würde mir wie mein arbeitskollege ein neues auto kaufen und die kilometer monat für monat für 30 cent drauffahren, der wertverlust wäre mir dabei zu hoch. naja mal schauen, vielleicht hat mein chef ja einsehen und erbarmen ;)
 

iskgm

Registriertes Mitglied
Ich fahre mit meinem PKW und bekomme 30 Cent pro km, welche pro Quartal über ein Fahrtenbuch abgerechnet werden.
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Arbeitsrecht 16
D Finde kein passenden Bereich 22

Ähnliche Themen


Oben