Checkliste Verkerhssicherungspflicht für die wöchentliche Prüfung

DideHa

Hausmeister
Spender
Hallo,
da ich mir jetzt selber Checklisten erstellen möchte und ich noch keine genaue Idee habe wie die aussehen sollten, würde ich mich über das ein oder andere Beispiel freuen.
Vom AG kommt nichts, ich würde jetzt aber langsam gerne anfangen, zu dokumentieren.

Müsste z.B. bei den Spielgeräten jedes einzeln aufgeführt werden oder würde es reichen "Spielplatz 1" zu schreiben und im Bereich Bemerkungen Auffälligkeiten zu notieren und die eingeleitete Maßnahme?

Beste Grüße

Dirk
 

Dexter

Kaffeejunkie
SpielplatzZustandBemerkungDatum
Spielgerät 1Okaykeine
Spielgerät 2FehlerhaftSprosse gebrochen
Spielgerät 3Mangelhaft

Wie wäre es mit so einer Art Tabelle?
 

Manuel

Registriertes Mitglied
Die grundsätzliche Frage ist, ob du Dies überhaupt machen darfst???
Bei uns machen das die Mitarbeiter vom Bauhof. Aber nur diejenigen, die speziell auf das Prüfen der Spielgeräte geschult sind.

Frage lieber Deinen AG, welche Firma du mit der Prüfung beauftragen darfst. Ist Taktisch geschickter!
 

DideHa

Hausmeister
Spender
Es gibt ja unterschiedliche Prüfungen. Einmal die jährliche durch den TÜV o.ä. qualifizierte Institutionen, dann die vierteljährliche Wartung durch eine befähigte Person wie Tischler o.ä. qualifizierte Person. Das macht bei uns einer vom kommunalen Service und dann die wöchentliche Sichtprüfung, die kann eine Aufsichtsperson machen oder eben der Hausmeister. Mir geht es um die wöchentliche Sichtkontrolle der Gehwege, Bäume, Spielplätze usw.
 

Manuel

Registriertes Mitglied
Die wöchentliche Kontrolle mache ich automatisch, wenn ich die Schule ablaufe. Dafür brauche ich nicht noch eine Checkliste.
Meines Erachtens wäre es zu gut gemeint, hier auch noch eine Checkliste für dich selbst zu erstellen, da man vor lauter Checklisten pflegen bald eh nicht mehr aus dem Büro kommt.
Und wenn es eh vierteljährlich und dann noch jährlich durch den TÜV o.ä. gemacht wird, dürfte dies reichen.
 

DideHa

Hausmeister
Spender
Es geht um die Protokollierung falls etwas passiert. Mit das erste, was erfragt wird ist "wo sind die Nachweise über die Kontrollen". Ähnlich dem Streubuch dienen diese vor Gericht als Beweis, dass die Kontrollen stattgefunden haben.
Dexters Vorschlag finde ich sehr gut, danke dafür.
 

Franzi73

Registriertes Mitglied
Wir kontrollieren schon seit Jahren über ein Protokoll wöchentlich. Dazu gibt es dann noch die Mitarbeiter des Bauhofs 1-2x jährlich, aber wenn es hart auf hart kommt, werden wir wohl den Kopf hin halten müssen. Die Frage ist dann, ob es überhaupt zulässig ist, da wir ja nur eine grobe Sichtprüfung machen.
 

Nobi

Schulhausmeister
Hallo Kollegen,

ich glaube, ich lasse mir doch noch eine Microcamera in die Stirn implantieren, die alles Aufzeichnet und so alles Digital Dokumentiert und sofort und gleich auf dem Server vom Arbeitgeber abspeichert.
Als Bombon kann der AG mir dann, darüber, leichte Stromstösse geben falls ich mit jemandem zu lange Rede...fertig...

Dokumentation ende.

Gruß.
 

Fabian

Registriertes Mitglied
Genau! Bodycams für alle Hausmeister!!!

Mann mann mann....
Obwohl: die Chance auf eine günstigere Einstufung bei der Berufsunfähigkeitsversicherung steigt - bei über 50 % Bürotätigkeit wird billiger....

Gruß,
Fabian
 

Dexter

Kaffeejunkie
da ich mir jetzt selber Checklisten erstellen möchte und ich noch keine genaue Idee habe wie die aussehen sollten, würde ich mich über das ein oder andere Beispiel freuen.
Vom AG kommt nichts, ich würde jetzt aber langsam gerne anfangen, zu dokumentieren.
Es wäre schön wenn ihr mal beim Thema bleiben würdet:!!:
 

nordlicht

Hausmeister
Spender
Vorlagen habe ich jetzt leider nicht zur Hand.
Aber du bekommst genügend Checklisten beim DGUV zum Download, gleichzeitig mit der Handreichung und den GUV Vorschriften.
Falls du Brand bzw Rauchschutztüren in den letzten Jahren bekommen hast die mit einer elektronischen Feststellanlage versehen sind, dann müsste die die Firma die die Türen verbaut hat ein Betriebsheft dafür dagelassen haben. Darin enthalten sind die Prüfprotokolle für die monatliche bzw. vierteljährliche Kontrolle. Falls nicht, bekommst du die bei Dorma, Geze usw.
Bei den FI Schaltern habe ich mir eine Exel Tabelle erstellt. Darin aufgeführt die Bezeichnung der FI z.B Q1, Q2 usw, in der nächsten Spalte äußerer Zustand, 3. Spalte Funktionstest, dann Datum, Unterschrift, Bermerkung. Für jede Verteilung eine selbstklebende Prospekthülle, Vordruck rein und nach Vorschrift durchsehen und Ausfüllen.
Trinkwasserfilter Vordruck gibts hier im Downloadbereich.
Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter
 

matti

Schulhausmeister
Spender
Bei uns sind Sichtprüfungen 1xim Monat angesagt. Die werden in einem extra dafür angelegten Buch dokumentiert. Also Datum und Unterschrift und wenn irgendetwas auffällig gewesen ist. Der festgestellte Mangel wird dann an das zuständige Amt weitergeleitet, die Bearbeitung und Reparatur dauert dann schon mal bis zu einem Jahr.
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Odin Räumlichkeiten - Aula - Fachräume - Klassenzimmer 4

Oben