Bio am Kiosk

Kollegin

Registriertes Mitglied
Hallo Kolleginnen und Kollegen!

Ich habe an meiner Grund-und Mittelschule seit 15 Jahren den Pausenverkauf (gewerblich)! Hat also nix mit meiner Festanstellung zur Hausmeisterin zu tun.
Nun steigt mir gerade die "neue Schulleitung" und mal wieder der Elternbeirat auf die Füße!
Das passiert mindestens einmal im Jahr. Nur dieses Mal wollen sie es wissen.
Ich soll mich darum kümmern, dass über meine Theke nur noch Bio/Öko Produkte gehen. Abgesehen von den extrem hohen Preisen dieser Produkte, bekomme ich keine warmen Snacks her! Also der von den Kindern geliebte Burger, oder die Currywurst, das Pizza-Baguette oder die Chicken Nuggets sollen gegen Bio Produkte ersetzt werden. Natürlich auch alle Getränke, wie der Eistee, das Limo und Co. soll gegen Saft Schorle (Bio) ersetzt werden.
Die wesentlich höheren Einkaufspreise (sofern ich die Produkte auch bekomme) zwingen mich logischerweise auch zu höheren Verkaufspreisen.
Mist,....ich fühle mich gerade mit dem Rücken zur Wand gestellt und sehe keinen Ausweg! Hat jemand von euch mit diesem Thema Erfahrung und im besten Fall sogar eine Idee?

Ich wäre euch mega dankbar!

LG
Kollegin:bambino:
 

Jörg

Jörg
Hallo Kollegin,

ich denke genau das machen viele Schul Kioske durch, und genau das kenne ich auch so aus der alten Schule wo ich war, alles was die Kinder dort gerne gegessen haben, soll durch "gesundes" Ersätz werden.

Mit Sicherheit ist der Grundgedanke nicht schlecht, jedoch ist es meist auch so das die Verkaufszahlen STARK zurück gehen und "das Zeug" dann einfach auf den Weg gekauft wird oder eben die Schule "hierzu" verlassen wird, da ja meist auch Geschäfte in der Näheren Umgebung sind. Und meist sind gerade die die das haben wollen, auch solche die Zuhause nur schlechte Nahrung füttern ....

Tja, was kannst Du tun !?!

1. Rede mit der Schulleitung und dem Eltern und der Schülervertretung..... Mache Abfragen was die Kinder gesundes essen möchten und was sie bereit sind zu zahlen , mache Ihnen klar das wenn Du das nicht verkaufst, die Schüler "das Zeug" woanders kaufen, von Zuhause mitbringen, oder eben gar nicht essen! Stelle Sie zu geziehlte Fragen, was Du anbieten sollst und darfst, berechne die Preise, und frage ob sie, also auch die Schüler dazu bereit sind auch KLAR einen höhern Preis zu zahlen.

2.Mache Dich schlau, was kann man "leckeres" abbieten, was dann auch wirklich gekauft wird. Im Forum solltest Du einen Beitrag finden
von "Rach" ist so ein Küchenchef und hatte im TV auch eine Mensa mit Kioskverkauf "gesund" eingestellt und laut Beitrag läuft es gut.

Hier an der Schule machen die Eltern "Das gesunde Frühstück" hier gibt es:

verschiedene gesunde Brotscheiben mit Käse, Paprika drauf, Gemüsebecher, Quarkspeisen etc. das findet hier einen reisenden Absatz, ich glaube jedoch das der Förderverein hier mit Kosten trägt, da viel Bio eingesetzt wird.

Du könntest mit den ansässigen Bauern und Obsthändlern sprechen ob sie Dir gegen Werbung vielleicht diese Lebensmittel günstiger verkaufen.

Was bestimmt gut läuft, wäre ein gesundes "Slush Eis" ... wenn denn jetzt mal der Sommer kommen würde, hierzu brauchst Du leider eine gute teuere Maschine und ein wenig Zeit im Internet, glaube fest das man auch hier was gesundes Zaubern kann (Obstsäfte etc.) und kennst das doch Kinder (auch große Kinder, ich auch ) lieben das Zeug ....

Tja, sonst fällt mir jetzt auch erstmal nix mehr ein nur das "gesunde Nachspeisen" auch in den richtigen Mensen von uns immer der renner sind,
also Quarkspeisen, Bicher Müsli, Johurt etc ....

Leider musst Du schauen was Du jetzt dort anbieten kannst, und was auch gekauft wird.... sonst geht Dir hier die Einnahmen fliegen und im schlimmsten Falle kommt ein neuer Anbieter, OFT wird auch alles wieder umgestellt, da solche Konzepte nicht den Anklag finden....

Wie gesagt gesünder wäre klar besser, und gesundes kann auch wirklich lecker sein...... muss jedoch auch bezahlbar bleiben und angenommen werden....

Letzter Tip, schau mal hier:

http://www.chefkoch.de/rs/s0/gesundes+fr%FChst%FCck/Rezepte.html

Ich wünsche Dir Glück, berichte doch mal wie es klappt ... vielleicht habe Kollegen ja noch Ideen, vielleicht ist drt ja auch schon was umgesetzt wurden !?

Grüße
Jörg
 

Kollegin

Registriertes Mitglied
Hallo Jörg,

erstmal vielen Dank für deine zahlreichen Denkanstöße! Slash habe ich bis eben noch nie gehört,...werde aber mal googeln. Ja, du wirst wohl leider Recht haben mit deinen Vermutungen, dass ich diesen Weg mitgehen muss. Mir wäre ein vernünftiger Mittelweg weitaus lieber gewesen.
Noch bin ich am Erstellen eines Konzepts, was viel Zeit in Anspruch nimmt und ordentlich Nerven kostet.
Die Kinder (Eltern) haben auch einfach nicht die Mittel, um diese Bio Ernährung im vollen Umfang zu finanzieren.
Es soll wohl der Träger mit in die Verantwortung genommen werden,....was ich nur bedingt nachvollziehen kann, da der Wunsch ja von den Eltern, als auch oder hauptsächlich vom Schulleiter kommt.
Ich werde dich/euch auf dem Laufenden halten.

Grüße aus dem Süden
Doris
 

Jörg

Jörg
Hallo Kollegin,

wie gesagt kenne das von meiner alten Schule, gerade die Leute die wirklich meist nur Mist füttern schreiben sich sowas auf die Flagge und "bestimmen" ..... aber klar ist es besser wenn gesünder gegessen wird ....

Wenn Du in googel "gesundes Schulkiosk " eingibst, bekommst Du zahlreiche Info´s und sicher auch Anregungen....

VollkornWaffeln zum Beispiel- Muffens mit Vollkorn und Kirchen .... was ich sagen will man muß nicht zum Vogel werden und Körner essen, es gibt auch vieles leckeres ....

Klar ist Du mußt alle mit einbilden setze Zeichen drücke Info´s auf, erkunde Dich nach Preisen Bauernhofe die im umfeld liegen.
Und Rufe eine Eltern SV und Schulleitungsrunde ein .... nur so kannst Du einen Gewinn erziehlen ....

LG
Jörg
 

Jörg

Jörg
Hallo Kollegin,

wie ist der Stand was hat sich getan !?, bei uns gibt es wie gesagt das gesunde Frühstück dieses wird sehr gut angenommen. Bislang machen das freiwillige Eltern bei uns.
Jetzt wird überlegt, da dieses nur einmal die Woche angeboten wird, ob hier vielleicht Möglichkeiten bestehen fest 450 Euro Kräfte einzustellen um eben auch dieses an anderen Tagen zu gewehrleisten ...

Bei uns in die Preise recht tief gehalten so das es wohl durch Förderung (Förderverein) etc. mit unterstütz werden soll.

Meine Fragen an die Kollegen hier, habt Ihr solche Festeeinstellungen !? An der Schule die meist dann über den Förderverein laufen !?

Grüße
Jörg
 

Ähnliche Themen


Oben